Suche
Hallo Gast Anmelden
Menü

Hast Du dein Passwort vergessen? Trage deine E-Mail-Adresse, mit der Du dich registriert hast, ein und klicke auf die Schaltfläche "Passwort übernehmen". Du erhälst dann sofort eine E-Mail, mit der Du dein neues Passwort bestätigen kannst.

Abbrechen

Das Sportangebot für Ihre Freizeit - seit 1925

Über uns

Der SV Eintracht Neuenkirchen 1925 e.V. ist einer der traditionsreichsten Vereine in der Gemeinde Neuenkirchen im Hülsen. In den vergangenen Jahren hat er das gesellschaftliche und kulturelle Leben im hiesigen Raum wesentlich mitgeprägt. Neben den unzähligen sportlichen Veranstaltungen hat es der Sportverein immer wieder verstanden, insbesondere die Jugend für den Sport zu begeistern. Mittlerweile wird in vielen unterschiedlichen Sparten Sport getrieben. Neben dem Fußball, der größten Sparte, sind auch Badminton, Tischtennis, Turnen und Tanzen, Karate, Radsport, Volleyball und Leichtathletik im Verein vertreten.

Der SV Eintracht Neuenkirchen 1925 e.V. ist der größte Verein in der Gemeinde Neuenkirchen im Hülsen.

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Termine

Montag Mo
Dienstag Di
Mittwoch Mi
Donnerstag Do
Freitag Fr
Samstag Sa
Sonntag So

Neuigkeiten

  • Wiesenhof-Fussballcamp (24. - 26. Juni 2022) Wiesenhof-Fussballcamp (24. - 26. Juni 2022)

    24. JUN 2022
    Weiterlesen
  • Schnelle Zeiten beim 20. VR-Bank Abendlauf Schnelle Zeiten beim 20. VR-Bank Abendlauf

    19. MAI 2022

    Titelverteidiger Sören Sprehe gewinnt 20. VR-Bank Abendlauf

    Insgesamt 245 Läufer:innen gingen in den drei Laufwettbewerben an den Start beim 20. VR-Bank Abendlauf der gleichzeitig der vierte Wertungslauf für den Sparkassen Cup und der zweite Wertungslauf für den Staas-Junior Cup war.

    Der Startschuss für die 53 Schüler:innen, die beim Schülerlauf eine Strecke über 2 km zu absolvieren hatten die gleichzeitig auch ein Wertungslauf für den Staas-Junior Cup war, viel um 18:15 Uhr.  Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich der Sieger Leandro Weltermann Orccon (7:21 Min.) vom SV Hesepe/Sögel und der zweitplatzierte Maximilian Haakmann (7:29 Min.) vom TV Cloppenburg. Auf den dritten Platz lief von der LG Osnabrück Jan Henrik Küthe (7:46 Min.) bei den Schülerinnen siegte Zoey Mortitz (8:34 Min.) vom SC Melle 03, vor Leni Herrmann (8:34 Min.) und Josefin Schröer (8:43 Min.) beide vom SV Grafeld.

    Einen neuen Streckenrekord gab es auf der 5 km vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) vermessenen Strecke durch Nils Huhtakangas (15:12 Min.) von der LG Osnabrück, auf den zweiten Platz und auch noch unter dem alten Streckenrekord lief Dustin Karsch (15:21 Min.) vom Osnabrücker TB, dritter wurde Matthias Bergmann (16:48 Min.) vom Osnabrücker TB.

    Nur drei Sekunden fehlten Tina Böhm (18:31 Min.) vom Osnabrücker TB um den von Maria Weßling (18:28 Min.) vom ESV Münster gehaltenen Streckenrekord aus dem Jahr 2003 einzustellen. Auf dem zweiten Platz lief Lea Sophie Neumann (20:35 Min. ) vom SV Teuto Riesenbeck, der dritte Platz ging an Angelina Lange (25:25 Min.) vom SC Melle 03.

    Auf der 10 km langen amtlich vermessenen Strecke siegte der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr "VR-Bank Abendlauf am Nachmittag" Sören Sprehe (32:56 Min.) vom SC Melle 03. der zweite Platz ging an Andreas Bröring (33:58 Min.) von ultraSPORTS, dritter bei den Männern wurde Elmar Remus (36:46 Min.) von den Bramscher Rumläufern.

    Bei den Frauen siegte Simone Backhaus (42:34 Min.) aus Essen/Oldenburg.  Luise Huy (46:16 Min.) von TA Laufen und Hildegard Beckmann (46:32 Min.) vom VfL Löningen folgten auf den Plätzen zwei und drei Simone Backhaus (42:34 Min.) und Sören Sprehe (32:56 Min.) vom SC Melle 03 siegen im Wettbewerb über die 10 km vom DLV vermessene Strecke.

    Die Siegerinnen und Sieger erhielten Urkunden, Pokale, Sachpreise und Blumensträuße aus den Händen der Organisatoren dem Vertreter der VR-Bank Bernd Schulte, Hauptsponsor des Abendlaufes und dem Neuenkirchener Bürgermeister Dr. Vitus Buntenkötter.

    Ein besonderer Dank geht an die vielen Helferinnen und Helfer sowie an die Freiwillige Feuerwehr und an unseren Sponsoren – ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre. Herzliche Glückwünsche an die Siegerinnen und Sieger.

    Ergebnisse  |  Fotogalerie

    Weiterlesen
  • Eintracht Generalversammlung ohne Überraschungen Eintracht Generalversammlung ohne Überraschungen

    25. MÄR 2022

    Keine „Überraschungen“ bei den Generalversammlungen des SV Eintracht Neuenkirchen für die Jahre 2020, 2021 und 2022.

    Am 18.03.2022 fand zum ersten Mal seit 2019 wieder die Generalversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen statt. Pandemiebedingt wurden die Generalversammlungen der Jahre 2020 und 2021 an diesem Tage nachgeholt sowie die des Jahres 2022 planmäßig durchgeführt.

    Um allen Mitgliedern die Teilnahme an der Versammlung zu ermöglichen, fand die Veranstaltung unter Einhaltung der gültigen Hygieneregeln in Präsenz statt.  

    Der 1. Vorsitzende Carsten Düweling begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder auch im Namen seines Teams des geschäftsführenden Vorstands recht herzlich. Ganz besonders begrüßte er den Neuenkirchener Bürgermeister Dr. Vitus Buntenkötter, einige Ehrenmitglieder und seinen Vorgänger Ludger Rolfsen.

    Die Besonderheit des Abends bestand darin, dass vorschriftsmäßig die Generalversammlungen der Jahre 2020, 2021 und 2022 durchgeführt werden mussten. Zusammenfassend festhalten lässt sich, dass es in den vergangenen Jahren keine Überraschungen gab und die Eintracht bislang recht unbeschadet durch die „Coronazeit“ gekommen ist. Dieses ist unter anderem der Treue der Mitglieder und Sponsoren zu verdanken, gleichermaßen aber auch dem Entgegenkommen und dem unermüdlichen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

    Der geschäftsführende Vorstand wurde für die Geschäftsjahre 2019, 2020 und 2021 durch die anwesenden Mitglieder jeweils einstimmig entlastet.

     Nach den durchgeführten Wahlen setzt sich der aktuell amtierende Vorstand wie folgt zusammen:

    Vorsitzender: Carsten Düweling
    1. stellvertretende Vorsitzende: Martina Nordmann
    2. stellvertretender Vorsitzender: Hans-Georg Ruwe
    Geschäftsführer: Peter Reimers
    Stellvertretender Geschäftsführer: Manfred Steinemann
    Schatzmeister: Stefan Schürmann
    Stellvertretender Schatzmeister: Robin Hainke

    Franz Josef Dirkes hatte angekündigt, nicht zur Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. Zur Wahl des 2. stellvertretenden Vorsitzenden wurde dann Hans-Georg Ruwe vorgeschlagen, der bereits in verschiedenen Funktionen im Fußballbereich tätig war und in den letzten Monaten schon in die Vorstandsarbeit „hineingeschnuppert“ hatte. Hans-Georg Ruwe wurde ebenso einstimmig (wieder)gewählt, wie die anderen Vorstandsmitglieder.

    Carsten Düweling begrüßte „den Neuen“ im Team und bedankte sich bei Franz-Josef Dirkes für seine langjährige Arbeit im Vorstand und seine jahrzehntelange Tätigkeit im Verein. Zuletzt war Franz-Josef Dirkes als stellvertretender Vorsitzender vier Jahre lang Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes. Sein Einsatz und Engagement für den Verein war und ist überdurchschnittlich und besonders. Erfreulicherweise wird er den Vorstand und den Verein auch weiterhin durch die Fortführung einiger Aufgaben im Hintergrund unterstützen.

    Mit dem gemeinsamen Singen des Eintracht-Liedes endete die Veranstaltung traditionell.

    Weiterlesen
  • Eintracht ehrt zahlreiche langjährige Mitglieder Eintracht ehrt zahlreiche langjährige Mitglieder

    23. MÄR 2022

    Der Vorstand des SV Eintracht Neuenkirchen hat in einer vorgezogenen eigenen Veranstaltung vierzig Mitglieder eingeladen, um diese für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit zu ehren.

    Diese Ehrung findet normalerweise im Rahmen der alljährlichen Generalversammlung des Sportvereins statt, doch in den Jahren 2020 und 2021 konnte diese Versammlung pandemiebedingt nicht stattfinden. Damit die Jubilare die Aufmerksamkeit bekommen, die ihnen für ihre Leistungen zustehen, hatte sich der Vereinsvorstand dazu entschlossen, aus dieser Ehrung einen eigenen Termin zu machen.

    Zu dieser Feierstunde, die unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln stattfand, wurden insgesamt 40 Mitglieder eingeladen, die in den Jahren 2020, 2021 und 2022 ein besonderes Jubiläum zu feiern hatten. Immerhin 22 Mitglieder folgten dieser Einladung. Die Jubilare waren in den verschiedensten Sparten aktiv und sind es zum Teil immer noch.

    Jeder von ihnen hat seine Verdienste im Verein erworben, doch zwei Jubilare wurden vom 1. Vorsitzenden Carsten Düweling besonders gewürdigt:

    Zum einen Werner Middendorf, der mittlerweile 57 Jahre Mitglied im Verein ist und davon 20 Jahre 1. Vorsitzender des Vereins war.

    Zum anderen Heinrich Vennemeyer, der auch „Ehren-Jugendleiter“ des Vereins ist und im Fußball über viele Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen tätig war. „Heini“ feierte im Jahr 2020 sein 70-jähriges Jubiläum und ist mittlerweile schon 72 Jahre im Verein. Aus diesem Kreis ist niemand so lange Mitglied. Das ist eine herausragende Leistung!

    Der 1. Vorsitzende Carsten Düweling brachte seine Wertschätzung zum Ausdruck bedankte sich im Namen des Vereins bei den Geehrten für ihre langjährige Vereinstreue und wünschte ihnen Alles Gute für die Zukunft und vor allem Gesundheit.

    Martin Brinkmann, der Vorsitzende der Hülsenstiftung und selber unter den Geehrten (50 Jahre im Jahr 2020), schloss sich den lobenden Worten an und sprach darüber, dass es für die Gemeinde Neuenkirchen ein Glücksfall sei, dass sich über Jahrzehnte so viele Menschen ehrenamtlich bei der Eintracht engagiert hätten.  

    Nachdem Carsten Düweling den Geehrten zum Dank Urkunden und einen Verzehrgutschein für das Sportlerheim überreicht hatte und die Vereinsfotografin Birgit Tepe-Rühlander die Jubilare ins rechte Licht gerückt hatte, lies man den Abend bei Anekdoten und Kaltgetränken ausklingen.

    Fotogalerie

    Folgende Vereinsmitglieder wurden für die langjährige Mitgliedschaft im SV Eintracht Neuenkirchen für die Jahr 2020, 2021 und 2022 geehrt.

    Im Jahr 2020
    50 Jahre Mitgliedschaft: Alfons Albers-Hackmann, Martin Brinkmann, Gregor Schulte
    55 Jahre Mitgliedschaft: Hubert Berling, Peter Bruns, Bernd Frohne, Werner Middendorf, Reinhard Schlüter, Bernhard Schneiders, Norbert Schürmann, August Seelmeyer, Otto Seelmeyer, Theo Waldhaus, Norbert Schmidt
    60 Jahre Mitgliedschaft: Franz Harbecke, Helmut Kessling, Laurenz Meyer z. A. Borgloh
    70 Jahre Mitgliedschaft: Heinrich Vennemeyer

    Im Jahr 2021
    50 Jahre Mitgliedschaft:
    Ludger Dohm-Zahlmann, Johannes Kornhage, Walter Wichmann
    55 Jahre Mitgliedschaft:
    Leo Brackmann, Clemens Brinkmann, Hubert Hövelkamp
    60 Jahre Mitgliedschaft:
    Florenz Overberg, Walter Overberg, Clemens Seelmeyer

    Im Jahr 2022
    50 Jahre Mitgliedschaft: Margret Landwehr, Rainer Pinke, Angela Seelmeyer, Christa Tepe-Rühlander, Dieter Thediek, Alfons Thiemann, Dieter Westermann,
    55 Jahre Mitgliedschaft: Heinrich Albers-Hackmann, August Schürmann
    60 Jahre Mitgliedschaft: Georg Barton, Dieter Seelmeyer
    65 Jahre Mitgliedschaft: Alfons Lührmann, Manfred Seelmeyer

    Weiterlesen
  • Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V.

    18. MÄR 2022
    Weiterlesen
  • Grünkohlessen der Ehrenamtlichen (Abgesagt) Grünkohlessen der Ehrenamtlichen (Abgesagt)

    18. FEB 2022
    Weiterlesen
  • A-Jugend-Spieler absolviert erfolgreich Schiedsrichter-Lehrgang A-Jugend-Spieler absolviert erfolgreich Schiedsrichter-Lehrgang

    18. FEB 2022

    Mathis Volk hat etwas getan, was manche Leute zunächst für verrückt halten werden: Er hat sich entschlossen, Schiedsrichter zu werden!

    Mathis ist 17 Jahre jung, Schüler, fußballbegeistert und spielt momentan im ersten Jahr in der A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage. Er ist auf die Werbung aufmerksam geworden, dass die Eintracht neue Schiedsrichter sucht und hat sich gedacht: „Warum nicht?!“

     Mathis hat sich dann beim Verein gemeldet und dieser hat ihn dann an Helmut Heft verwiesen. Helmut begleitet junge Schiedsrichter schon sehr lange und ist darin recht erfolgreich: Sein Sohn Florian Heft leitet Spiele in der 2. Fußballbundesliga und ist als Assistent in der Bundesliga in verschiedenen Positionen tätig.

     Helmut half Mathis dabei, die Inhalte aus dem Schiedsrichterlehrgang (19 Stunden an vier Tagen) zu verstehen und letztlich auch die Prüfung zu bestehen. Er wird Mathis auch noch bei seinen ersten Spielen als Schiedsrichter begleiten. Mathis möchte zunächst Spaß an der Sache haben, dabei gute Arbeit an der Pfeife leisten und dann sehen, wo die Reise hinführt. Wenn Mathis so ehrgeizig als Schiedsrichter wie als Spieler ist, wird er seinen Weg machen! Vielleicht hilft Mathis in seiner Position auch anderen Menschen dabei, den Posten des Schiedsrichters mit anderen Augen zu sehen: So wie kein Spieler absichtlich einen Fehlpass spielt, oder am leeren Tor vorbeischießt, so bewertet auch kein Schiedsrichter absichtlich eine Situation falsch!

     Wenn man das verinnerlicht und sich denkt „Hey, mein Kumpel ist auch Schiri!“ behandelt man den Schiedsrichter dann vielleicht mit mehr Respekt! Denn darum geht es letztendlich: Dass man respektvoll mit seinem Gegenüber umgeht, auf dem Fußballplatz und im richtigen Leben! Mathis wird auf jeden Fall seinen Teil dazu beitragen!

     Der SV Eintracht Neuenkirchen wünscht seinem neuen Schiedsrichter Mathis Volk Alles Gute, Viel Erfolg und Gut Pfiff für die Zukunft!

    Weiterlesen
  • Eintracht verleiht 126 Sportabzeichen Eintracht verleiht 126 Sportabzeichen

    15. FEB 2022

    Im Pandemiejahr 2021 war das Sportabzeichen-Prüferteam froh, die Trainings- und Abnahmetermine für das Sportabzeichen ab Juni 2021 unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln durchführen zu können. Alle Teilnehmer waren froh, wieder für das Sportabzeichen trainieren zu dürfen.

    Der Sportverein SV Eintracht Neuenkirchen konnte im vergangenen Sportabzeichenjahr 126 Sportabzeichen verbuchen. Da die traditionelle Sportabzeichen-Verleihung mit Frühstück aufgrund der Corona-Beschränkungen leider auch in diesem Jahr nicht stattfinden kann, wurden alle Urkunden unter Einhaltung der Abstandsmaßnahmen  persönlich übergeben oder in den Briefkasten gesteckt.

    Auch wenn die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens unter erschwerten Bedingungen verlief, waren alle Teilnehmer voller Tatendrang, sich in dieser Zeit zu bewegen, um ihre Sportabzeichen-Anzahl zu erhöhen oder auch zum ersten Mal das Sportabzeichen zu absolvieren.  

    Insgesamt 82 Erwachsene und 44 Kinder/Jugendliche haben das Sportabzeichen geschafft.  5 Erwachsene und 6 Kinder haben zum ersten Mal die begehrte Auszeichnung erworben.   

    Folgende 17 Familien freuen sich über eine Familien-Urkunde:
    Heinz, Andrea u. Lars Böwer, Peter, Galina, Konstantin, Luis u. Hanna Fjedorow, Marco, Lara u. Tilda Frohne, Markus, Matthias u. Hennes Gohmann, Anita, Kristoffer Hinnenkamp u. Jürgen Böttcher, Anja, Niklas u. Philipp Jansen, Irena, Lea u. Jan Kappelmann, Katrin, Christoph u. Leo Kenning, Marlies, Anna, Lea u. Insa Lasar, Markus, Marion u. Mabelle Mönsters, Klaus, Steffi, Hanna, Luca u. Nele Ostendorf, Annelene Overberg, Marion u. Wilhelm Voß, Eduard, Olga, Tim u. Marco Rinas, Elisabeth, Björn, Regina, Olivia u. Titus Vallo, Stefan, Mattis u. Ida Wübbold, Hubert, Gerda u. Lilly Wübbold

     Die Auszeichnung Sportabzeichen sollte sich von Corona nicht unterkriegen lassen. Das Sportabzeichen-Prüferteam hofft auf neuen Schwung in der Teilnahme für das Sportabzeichen, denn jeder weiß, wie wichtig Bewegung für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist. Optimistisch hofft das Team, in gewohnter Weise am Montag, den 02. Mai 2022, um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz am Schulzentrum mit der Abnahme für das Sportabzeichen starten zu können.

     Das gesamte Sportabzeichen-Team freut sich auf die diesjährige Saison und wünscht allen Sportlern viel Spaß und die angestrebten Erfolge.

     

    Fotogalerie    |    Abnahmetermine 2022

     

    Das Jugend-Sportabzeichen /6-17 Jahre) erhielten:
    Zum 1. Mal: Hanna Fjedorow, Leni Hassig, Jarne Pardieck, Adrian Schulte, Carla u. Hinrich Wichmann
    zum 2. Mal: Henry Brinkmann, Jan Walter Glose, Jan Kappelmann, Insa Lasar, Titus Vallo                        
    zum 3. Mal: Tilda Frohne, Justus Hentschel, Lea Lasar, Luka Nasibullin, Mattis Wolke
    zum 4. Mal: Leni Brinkmann, Luis Fjedorow, Hennes Gohmann, Philipp Jansen, Hannes Ostendorf, Nele u. Luca Ostendorf, Janne Seelmeyer, Janne Volk, Lilly Wübbold
    zum 5. Mal: Lara Frohne, Kristoffer Hinnenkamp, Niklas Jansen, Lea Kappelmann, Leo Kenning, Hanna Ostendorf, Paul Ruwe, Nils Stuckenberg, Olivia Vallo, Wilhelm Voß, Konstantin Wolke, Ida Wübbold
    zum 6. Mal: Matthias Gohmann, Mattis Wübbold
    zum 7. Mal: Marie Glose
    zum 9. Mal: Lina Terheiden, Mathis Volk
    zum 10. Mal: Mabelle Mönsters

     Das Erwachsenen-Sportabzeichen (ab 18 Jhre) erhielten:
    Zum 1. Mal: Jürgen Böttcher, Laura Kemme, Marius Meyer zu Westrup, Alexandra Scheiper, Heide Wichmann
    zum 2. Mal: Doris Feldmann, Marion Hesse, Izabela Kutz, Marion Voß
    zum 3. Mal: Michael Hentschel, Anna Lasar, Marco Rinas, Christine Stuckenberg
    zum 4. Mal: Lothar Bergmann, Sabine Christ, Anja Jansen, Irena Kappelmann, Stephanie Ostendorf, Regina Werner                     
    zum 5. Mal: Lukas Dallherm, Philipp Dallherm, Marco Frohne, Anita Hinnenkamp, Nicole Kemme, Christoph Kenning, Lille Klausing, Wim Klein-Heerenbrink, Hubert Mescher, Klaus Ostendorf, Reinhard Pöttker, Olga Rinas, Simone Ruwe, Regina Vallo, Anika Volk, Leonie von der Haar                                                                              
    zum 6. Mal: Franz-Josef Diekmann, Konstantin Fjedorow, Markus Gohmann, Britta Reimers, Tim Rinas, Sabine Staas, Elisabeth Vallo           
    zum 7. Mal:  Katrin Kenning, Marina Voß, Stefan Wübbold
    zum 8. Mal:  Karina Abing, Lars Böwer, Sabine Droste, Galina Fjedorow, Larissa Gilz, Martina Ostberg-Kohne
    zum 9. Mal:  Aloysia Borgmann, Christian Droste, Sonja Kennig, Marion Lange, Martina Nordmann,
    zum 10. Mal: Marion Mönsters, Bim Schneiders
    zum 11. Mal: Markus Mönsters, Eduad Rinas, Maria Wichmann
    zum 12. Mal: Uwe Dresselhaus, Marlies Lasar, Karin Terheiden
    zum 13. Mal: Peter Glasow
    zum 14. Mal: Thomas Goltsche
    zum 15. Mal: Doris Hülsmann, Gerda Wübbold
    zum 16. Mal: Björn Vallo
    zum 17. Mal: Martin Klekamp
    zum 18. Mal: Margret Schneiders, Hubert Wübbold
    zum 19. Mal: Andrea Dohm
    zum 21. Mal: Annelene Overberg
    zum 22. Mal: Marianne Meyer zu Bergsten, Marianne Overberg
    zum 23. Mal: Peter Fjedorow
    zum 27. Mal: Maria Bill, Ulla Middendorf
    zum 28. Mal: Heinz Böwer
    zum 36. Mal: Andrea Böwer und
    zum 41. Mal: Franz-Josef Dirkes

    Weiterlesen
  • Eintracht verabschiedet Franz Kenning Eintracht verabschiedet Franz Kenning

    19. JAN 2022

    SV Eintracht Neuenkirchen hat bei Kaffee und Kuchen, ihren "Greenkeeper" Franz Kenning verabschiedet.

    Die Familie Kenning hatte Franz und seine Frau Änne mit einer Kaffeetafel im Sportlerheim der Eintracht überrascht. Alle Kinder und Enkelkinder waren anwesend. Die Küchenfee Ulla Middendorf hatte den Kaffeetisch eingedeckt und leckeren Kuchen gebacken. Die Idee für diese Überraschung hatte Sohn Christoph, er hatte beim Eintracht Vorstand angefragt ob die Familie das Sportlerheim nutzten kann. Der Ort wurde bewusst gewählt für diese Überraschung, denn schließlich war und ist das Eintracht Sportgelände das zweite Zuhause von Franz.

    Der Vorstand ist dieser Bitte sehr gerne nachgekommen und hat gleich die Chance genutzt, sich bei Franz für seine langjährige Tätigkeit zum Wohle des Vereins zu bedanken.

    Der 1. Vorsitzende Carsten Düweling dankte Franz für seine über 20-jährige Tätigkeit als Greenkeeper bei der Eintracht. Aber nicht nur den Rasen im Eintracht Stadion hat Franz regelmäßig gemäht und dafür gesorgt das dieser immer die passende Länge hatte für die Fußballerinnen und Fußballer, fast täglich sah man Franz auf der Sportanlage an der Kolpingstraße nach dem Rechten schauen und immer wieder hat er dort für Ordnung gesorgt, Unkraut beseitigt, Spielgeräte gepflegt und repariert, Flaggen ausgetauscht,  Bänke und Tische gestrichen und vieles, vieles mehr.

    Er war für den Verein ein Glücksgriff, und hat in über 20 Jahren mit Werner Middendorf, Luger Rolfsen und jetzt Carsten Düweling drei Vorsitzende erlebt, was bisher kein Trainer bei der Eintracht geschafft hat.

     Mit einem Blumenstrauß für Ehefrau Änne und einer Fotocollage vom Eintracht Sportgelände und Franz im Einsatz für die Eintracht, bedankte sich der 1. Vorsitzende Carsten Düweling ganz herzlich und wünschte Änne und Franz alles Gute.

    Weiterlesen
  • Frohe Weihnachten und ... Frohe Weihnachten und ...

    22. DEZ 2021
    Weiterlesen
  • "Hoch lebe der Grünkohl" - Florian Heft neuer Grünkohlkönig im NFV Kreis Osnabrück "Hoch lebe der Grünkohl" - Florian Heft neuer Grünkohlkönig im NFV Kreis Osnabrück

    17. NOV 2021

    Rund 250 Gäste hatten sich in der Gaststätte Rothert in Bramsche-Engter versammelt um die neuen Grünkohlkönige beim traditionellen Grünkohlessen des NFV Kreis Osnabrück zu krönen.

    Fast genau zwei Jahre lang durften Fußballtrainer Daniel Thioune und Klaus Hülsmann vom NFV-Kreisvorstand das Amt des Grünkohlkönigs bekleiden. Wegen der Corona-Pandemie fiel die Wahl einer neuen Majestät im vergangenen Jahr aus.

    Mit Florian Heft krönt der NFV Osnabrück erstmalig einen Schiedsrichter zum Grünkohlkönig.

    Mit Blick auf den neuen Kohlkönig stimmte der Vorsitzende jedoch auch mahnende Worte an. Der Grund, warum man sich für den Schiedsrichter Florian Heft entschieden habe, sei der Wunsch, ein Zeichen zu setzen. "Keine Fußballliga kommt ohne einen neutralen Schiedsrichter aus." Umso erschreckender seien die verbalen und tätlichen Angriffe auf die Offiziellen, vor allem in der jüngeren Vergangenheit. "Wir werden das nicht tolerieren", sagt Bernd Kettmann entschieden.   

    Mit Heft feierte Thioune schon zwei Abschiede
    In seiner Abschiedsrede nahm auch Daniel Thioune den Faden zum Thema Gewalt gegenüber Schiedsrichtern auf. Er selbst versuche stets, den Schiedsrichtern respektvoll zu begegnen. Immer gelinge ihm dies nicht. "Ich habe als Trainer zweimal die gelbe Karte gesehen, beide Male gegen Hannover 96 – es muss wohl an Hannover 96 liegen", schmunzelte Thioune.

    Zu Florian Heft pflegt der Fußballtrainer indes ein ganz besonderes Verhältnis. "Als ich mein letztes Spiel als Trainer bestritten habe, war Florian der Schiedsrichter. Jetzt halte ich meine letzte Rede als Grünkohlkönig und Florian ist wieder mit dabei", klärte Thioune unter großem Gelächter des Publikums auf.

    Applaus und stehende Ovationen
    Bezugnehmend auf seine Vorredner hielt Florian Heft seine Antrittsrede ganz im Zeichen des Themas "Verantwortung". Verantwortung übernehmen, auf und neben dem Platz. "Respekt, Vielfalt, Fairness und Toleranz sollen die Grundwerte meiner Regentschaft sein", erklärte der 31-jährige gebürtige Neuenkirchener. In diesem Zusammenhang erzählte er von seinen eigenen Erfahrungen mit verbaler und physischer Gewalt im Fußball. "Im Fußball kann es emotional zugehen, aber es muss Grenzen geben", stellte der Schiedsrichter in seiner Rede klar, die auch das Publikum nachdenklich stimmte.

    Würdigung und Ansporn
    Was bedeutet es Grünkohlkönig zu sein? Zum einen bedeutet es ein verantwortungsvolles und respektvolles Miteinander im Fußball. Zum anderen bedeutet es eine Würdigung der Menschen, die mit ebendieser Verantwortung dazu beitragen, dass Tag für Tag auf den Fußballplätzen im Osnabrücker Land der Betrieb am Laufen gehalten wird.

     NOZ Jakob Patzke v. 14.11.2021

    Weiterlesen
  • Eintrachtler feiern wieder Sportlerball! Eintrachtler feiern wieder Sportlerball!

    17. NOV 2021

    Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnten endlich wieder zum „Highlight des Jahres" dem Sportlerball die Sportlerinnen und Sportler des SV Eintracht Neuenkirchen die Garderobe von sportlicher in festlicher Bekleidung tauschen.

    Der erste Vorsitzende Carsten Düweling begrüßte im festlich geschmückten Saal Welling über 200 Sportliche Gäste und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass aus allen Sportarten so viele Sportlerinnen und Sportler der Einladung gefolgt waren. Der Einlass erfolgte nach der pandemiebedingten 2G-Regel. Die Tischtennisabteilung hatte den Saal wieder einmal sehr festlich geschmückt.

     Der Sportlerball begann mit einer kleinen Eingewöhnungsphase und einer humoristischen Einlage von Hans-Georg Ruwe bevor es zum „offiziellen“ Teil kam.

    Carsten Düweling betonte dabei, dass es in diesem Jahr ein etwas anderer Sportlerball als gewohnt sein würde: Pandemiebedingt gab es nicht so viele sportliche Veranstaltungen, deshalb habe sich der Vorstand dazu entschlossen, auf die Verleihung der Titel „Sportlerin des Jahres“, „Sportler des Jahres“ und „Mannschaft des Jahres“ zu verzichten.

     Eine Ehrung gab es dann allerdings doch, so wurde Raimund „Rolli“ Rolfes als „Ehrenamtlicher des Jahres“ ausgezeichnet.

    Raimund sorgt – auch während der Pandemie – dafür, dass der Grünabfall entsorgt wird, dass die erforderlichen Gerätschaften zwischen den Sportplätzen an der Schule und an der Kolpingstraße hin und her gefahren werden, dass der Grünstreifen an der Kolpingstraße gemäht wird und dass es immer eine leckere Wurst vom Grill gibt, wenn Spiele oder Events im Eintracht-Stadion anstehen.

    Für dieses langjährige und überdurchschnittliche Engagement bedankte sich Carsten Düweling im Namen des Vorstandes und der gesamten Eintracht bei Raimund Rolfes mit einer Urkunde, einem Verzehrgutschein für das Clubhaus und einem Wurststrauß.

    Nach dem Ehrentanz für die geehrten „Ehrenamtlichen des Jahres wurde die Tanzfläche für alle Gäste freigegeben. Die als besonders tanz- und feierwütig bekannten Eintrachtler und Gäste ließen sich das nicht zweimal sagen. Mit Unterstützung des sehr gut auflegenden DJ´s wurde die Tanzfläche erobert und die Feier nahm ihren Lauf, die sehr schön und – für manche Gäste – auch recht lange gehen sollte.

    Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen Beteiligten, allen voran dem Team der Gaststätte Welling, dem DJ-Team und bei Birgit Tepe-Rühlander, die wieder sehr schöne Fotos gemacht hat.

     Wir freuen uns schon auf den Sportlerball 2022!

    Weiterlesen
  • Samtgemeinde Neuenkirchen radelt in drei Wochen 57.048 km Samtgemeinde Neuenkirchen radelt in drei Wochen 57.048 km

    13. JUL 2021

    Das Auto stehen lassen und so viele Alltagswege wie möglich mit dem Rad zurücklegen - das war in diesem Jahr das Ziel für die Samtgemeinde Neuenkirchen, die erstmals an der Aktion "STADTRADELN" teilnahm.

    Im Rahmen der Aktion STADTRADELN treten seit mehr als zehn Jahren Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale .

     In der Samtgemeinde Neuenkirchen radelten, vom 14. Juni bis 04. Juli 2021, 315 Aktive in 32 Teams insgesamt 57.048 Kilometer für den Klimaschutz.

     Auch drei Teams von der Eintracht waren am Start. Die Radsportgruppe mit 56 radelnden Teilnehmern schaffte es mit 6.459 Kilometer und 115 km pro Kopf auf den ersten Platz unter den 32 Teams der Samtgemeinde.

    Das Team vom Lauftreff der Eintracht belegte in der Endabrechnung den zweiten Platz mit 6.242 Kilometer die 10 radelnde Läufer*innen zusammen strampelten, was pro Kopf 624 km bedeutet.

    Auf den neunten Platz radelte das Team Eintracht Laufsport mit 2.231 Kilometer, sechs Radelnde traten dafür in die Pedale, das ergab im Schnitt 372 km pro Kopf.

     STADT­RA­DELN war für die Eintracht Sportler*innen eine tolle Sache. Viele Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer haben sich für den Kli­ma­schutz aufs Rad geschwun­gen und ein Zei­chen gesetzt.

    Wir würden uns freuen wenn die Samtgemeinde Neuenkirchen auch im nächsten Jahr an dieser tollen Aktion wieder teilnimmt und dann vielleicht noch mehr radelnde teilnehmen.

    Bericht: Franz-Josef Dirkes

    Weiterlesen
  • Gute Bedingungen beim 10 km Elite-Straßenlauf Gute Bedingungen beim 10 km Elite-Straßenlauf

    11. MAI 2021

    Eliteläufer aus Norddeutschland und Nordwestdeutschland trafen sich zum Elite-Straßenlauf in der Hülsengemeinde um auf der schnellen flachen und vom DLV vermessenen 10 km Strecke ihre Laufform zu testen.

     
    ERGEBNISSE     |    Fotogalerie

     __________________________________________________________________________________________

    "DAS WAREN PERFEKTE BEDINGUNGEN"
    Riechers bester Osnabrücker bei Eliterennen in Neuenkirchen
    Die Hoffnung auf die Aufnahme des Trainings- und Wettkampfbetriebs ist bei allen Sportlerinnen und Sportlern groß. Michael Karsch vom Osnabrücker TB und Franz-Josef Dirkes von Eintracht Neuenkirchen verhalfen mit einem Eliterennen über zehn Kilometer den Mittel- und Langstreckenläufern aus dem Winterschlaf und wagten als einer der Ersten in der Region in diesem Jahr eine Sportveranstaltung mit einem schlüssigen Hygienekonzept.

    Das Duo hatte gemeinsam mit einem kleinen Helferteam auf einem Rundkurs um das Sportgelände für gute Bedingungen gesorgt – in Corona-Zeiten nicht ganz so einfach. „Michael und seine OTB-Gruppe waren im März beim Dresdner Citylauf. Wir haben uns ein wenig an dem dortigen Hygienekonzept orientiert, haben das für uns angepasst und dann ans Gesundheitsamt geschickt. Von dort gab es ein Go, ihr könnt es machen“, sagte Dirkes, der mit einem kleinen Helferteam beste Voraussetzungen für ein schnelles Rennen auf einem vom DLV offiziell vermessenen flachen Kurs sorgte.

    Start wie in der Formel 1
    Vor dem Rennen mussten alle Läufer und Helfer die ganze Zeit Mundschutz tragen. Die Aufstellung der auf die Zahl von 25 begrenzten Startern war mit 1,5 Meter Abstand vorgegeben, Das Entree ähnelte ein wenig dem eines Start in der Formel 1. Warmlaufen war nur einzeln oder zu zweit vorgesehen. Und nach dem Rennen mussten die Athleten den Zielbereich schnellstmöglich verlassen. Den erreichte Marco Giese etwas überraschend als Erster. Nach 30:55 Minuten überquerte der Läufer von der SG Wenden die Ziellinie. Etwa 1000 Meter vor dem Ziel setzte sich Giese aus einer kleinen Spitzengruppe ab und ließ sich den kleinen Vorsprung auf der Zielgerade vom Hamburger David Valentin (31:00) und Simon Müller (Lübeck, 31:02) nicht mehr nehmen.

    Riechers bester Osnabrücker
    In Sichtweite blieb als bester Osnabrücker Nicolai Riechers vom OTB auf Platz fünf (31:05). „Leider bin ich wieder nicht unter 31 Minuten gelaufen, das vierte Mal so knapp drüber. Im Training habe ich es schon geschafft“, sagte Riechers mit einem weinendem Auge. „Ansonsten fühlt es sich aber gut an, ich bin sehr zufrieden.“

    Nils Huhtakangas von der LG Osnabrück wurde Siebter und unterbot seine Bestzeit in 31:26 Minuten um 20 Sekunden. „Ganz zufrieden bin ich ja nie, eigentlich war ich 27 Sekunden für eine 30er-Zeit zu langsam“, sagte der LGO-Läufer mit einem Schmunzeln. Jan Knutzen vom OTB wurde Achter (31:37). Etwas abgeschlagen folgte LGO-Läufer Steffen Riesenpatt auf dem 15. Platz (34:05). Einzige Frau war die aus Tansania stammende Ex-Spitzenathletin Adelina Rugakingira (39:36), die seit Kurzem beim OTB trainiert.

    Karsch muss abbrechen Ihr Vereinskollege Dustin Karsch stieg nach etwas mehr als der Hälfte aus, nachdem der aus Melle stammende Jannik Seelhöfer (Leipzig) absprachegemäß die Rolle des Tempomachers übernommen und das auf 25 Teilnehmer begrenzte Feld nach einem schnellen Anfangskilometer (2:56) bei 15:15 Minuten auf die zweite Rennhälfte geschickt hatte. „Was will man machen, wenn der Körper nicht mitmacht. Heute war es plötzlich so heiß. In der Woche haben wir noch bei zwei Grad trainiert“, sagte Karsch.

    Das Rennen in Neuenkirchen könnte in den nächsten Wochen durchaus für ähnliche Veranstaltungen als Vorbild dienen. Der SC Melle zum Beispiel hat sich vor Ort schon mal ein Bild gemacht. „Ich finde es toll, dass die Leute das hier organisiert haben“, sagte Sieger Giese. „Das waren hier perfekte Bedingungen.“

     Pressebericht:  NOZ -  Peter Vorberg vom 10.05.2021

    Weiterlesen
  • Samtgemeinde Neuenkirchen radelt erstmalig für ein gutes Klima und die Eintracht ist dabei! Samtgemeinde Neuenkirchen radelt erstmalig für ein gutes Klima und die Eintracht ist dabei!

    23. APR 2021

    Das Auto stehen lassen und so viele Alltagswege wie möglich mit dem Rad zurücklegen - das will in diesem Jahr auch die Samtgemeinde Neuenkirchen erstmals im Rahmen der Aktion "STADTRADELN" erreichen.

    Die Samtgemeinde Neuenkirchen macht ersmals beim internationalen Wettbewerb "STADTRADELN" mit. Seit mehr als zehn Jahren treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale.

    Die Samtgemeinde ist vom 14. Jnui bis 04. Junl 2021 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die in der Samtgemeinde Neuenkirchen leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

    Anmelden können sich Interessiete Sparten, Abteilungen, Mannschaften oder Teams vom SV Eintracht Neuenkirchen ab sofort auf der Internetseite STADTRADELN - SAMTGEMEINDE NEUENKIRCHEN.


    Melden der Kilometer per STADTRADEL App
    Mit der STADTRADEL-App bist du noch smarter unterwegs. Du trackst deine Strecken ganz einfach per GPS und die App schreibt die Kilometer deinem Team und deiner Kommune gut. In der Ergebnisübersicht siehst du auf einen Blick, wo dein Team und deine Kommune stehen und im Team-Chat können du und deine Teammitglieder euch zu gemeinsamen Touren verabreden oder euch gegenseitig anfeuern.

    Weiterlesen
  • 1. und 2. Damenmannschaft freut sich über neue Trainingsanzüge und Aufwärmshirts 1. und 2. Damenmannschaft freut sich über neue Trainingsanzüge und Aufwärmshirts

    12. MÄR 2021

    Bereits Ende des letzten Jahres sponserte die VR-Bank eG Osnabrücker Nordland sowie der Lohnbetrieb Lührmann GmbH aus Neuenkirchen den Fußballerinnen der 1. und 2. Damenmannschaft neue Trainingsanzüge und Aufwärmshirts.

    Nach der coronabedingten Zwangspause sollen die Trainingsanzüge und Aufwärmshirts so bald wie möglich auf dem Fußballplatz zum Einsatz kommen!

    Stellvertretend für die beiden Mannschaften überreichten die Kapitäne Sarah Spinneker und Leonie Lührmann jeweils einen Präsentkorb sowie eine Fotocollage aller Spielerinnen an den Filialleiter Bernd Schulte von der VR-Bank eG Osnabrück Nordland in Neuenkirchen und Mathias Lührmann vom Lohnbetrieb Lührmann GmbH als Dank für die großartige Unterstützung.

    Darüber hinaus bedanken sich die Eintracht-Damen bei Thomas Schwertmann von Schwertmann zieht an, welcher die Trainingsanzüge und Aufwärmshirts in guter Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam anfertigte.

    Nicht nur die Damenmannschaft, sondern auch der Verein bedankt sich bei den beiden Sponsoren für die gute Unterstützung.

    Weiterlesen
  • Preisgeld der Lockdown-Lauf-Challenge an Kindergarten gespendet Preisgeld der Lockdown-Lauf-Challenge an Kindergarten gespendet

    06. MÄR 2021

    Der SV Eintracht Neuenkirchen hatte seine Vereinsmitglieder im Februar aufgerufen an der "Eintracht-Lockdown-Lauf-Challenge" teilzunehmen, die Lauf- und Walking Challenge sollte allen dabei helfen die Zeit im Lockdown so kurzweilig und sportlich motiviert wie nur möglich zu gestalten und nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

    Preisgeld geht an den Kindergarten

    In der Mannschaftswertung belegten die Fußballer der Alt Herren Ü-32, die mit sieben Fußballern teilnahmen, den dritten Platz mit insgesamt 683,91 gelaufenen Kilometern in den 14 Tagen und einem Durchschnitt von 97,70 km was sehr beachtlich ist für die Alt Herren Fußballer. Für diese sehr gute Leistung erhielt das Alt Herren Team um Teamchef Uwe Seelmeyer eine Erinnerungsurkunde und ein Preisgeld von 50 Euro.

    Das Preisgeld wurde von den Fußballern der Alte Herren Ü32 auf 150 Euro aufgestockt und als Spende an Hildegard Tebbe, der Leiterin des Kindergartens St. Laurentius Neuenkirchen übergeben. Die Spende ist ausschließlich für die Erzieherinnen des Kindergartens gedacht als Dank und Anerkennung für die schwere Zeit in der Corona Pandemie.

    Erstaunt waren die Verantwortlichen über die Laufergebnisse: In den 14 Tagen legten die Teilnehmer der Challenge exakt 6261,18 Kilometer zurück. Auch der Wintereinbruch konnte die LäuferInnen und WalkerInnen nicht davon abhalten, Tag für Tag ihre Strecken zu absolvierten und somit für die Team oder Einzelwertung fleißig Kilometer zu sammeln. Es wurde gelaufen und gewalkt was die Strecken hergaben. Immer wieder sah man die Challenge-Teilnehmer auf den Straßen und Feldwegen rund um die Hülsengemeinde, fleißig Kilometer sammeln.

    Bericht: Franz-Josef Dirkes

    Weiterlesen
  • Eintracht Sportler im Kilometer-Fieber Eintracht Sportler im Kilometer-Fieber

    16. FEB 2021

    Lockdown-Lauf-Challenge entpuppte sich zum Renner

    Mit dem motivierenden Satz - „Euch fällt die Decke auf den Kopf und ihr seid es leid auf dem Sofa zu sitzen, dann nehmt doch mit eurer Mannschaft oder als Einzelperson an der EINTRACHT-LOCKDOWN-LAUF-CHALLENGE teil,“ hatten die Organisatoren vom SV Eintracht Neuenkirchen ihre Mitglieder dazu aufgefordert vom 01. bis 14. Februar so viele Kilometer wie möglich zu laufen oder zu walken.

    Die Lauf und Walking Challenge sollte allen dabei helfen die Zeit im Lockdown so kurzweilig und sportlich motiviert wie nur möglich zu gestalten und nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Die Teilnehmer sollten die Zeit nutzen und alle Emotionen und Gedanken bündeln und in Ehrgeiz verwandeln und auf die gelaufenen und gewalkten Strecken und Kilometer stolz sein die man sonst wahrscheinlich nie zurückgelegt hätte.

    Wir hätten nie gedacht das so viele Eintracht Sportler sich an der Eintracht-Lockdown-Lauf-Challenge beteiligen würden.

    In den vierzehn Tagen legten die TeilnehmerInnen der Challenge 6261,18 km zurück, auch der Wintereinbruch konnte die LäuferInnen und WalkerInnen nicht davon abhalten Tag für Tag ihre Strecken zu absolvierten und somit für die Mannschaft oder als EinzelteilnehmerInnen fleißig Kilometer zu sammeln. Es wurde gelaufen und gewalkt was die Strecken hergaben, immer wieder sah man die Challenge TeilnehmerInnen auf den Straßen und Feldwegen rund um die Hülsengemeinde, fleißig dabei Kilometer zu sammeln.

    Sieger in der Mannschaftswertung, bei der neun Mannschaften dabei waren, wurden die WalkerInnen vom Lauftreff, die mit sieben TeilnehmerInnen am Start waren und zusammen 1019,92 km gewalkt sind was einen Durchschnitt pro Teilnehmer von 145,70 km macht. Auf den zweiten Platz kamen die Fußballer der 3. Mannschaft, die mit sechs Teilnehmern ins Rennen gingen und 684,67 km gelaufen sind was ein Durchschnitt von 114,11 km je Fußballer bedeutete. Die Alt Herren Fußball Ü32 konnten sich den dritten Platz sichern mit gelaufenen 707,80 km und einem Durchschnitt von 101,11 km je Teilnehmer, was sehr beachtlich ist für die Alt Herren Fußballer.

    Bei den EinzelteilnehmerInnen, die nicht für eine Mannschaft an den Start gegangen sind, siegte Marko Frohne mit 175,99 km, er kämpfte mit seinen Kilometern parallel bei einer zweiten Challenge mit den Fußballerinen der E-Mädchenmannschaft, deren Trainer Marko ist. Den zweiten Platz belegte Markus Steffen mit 162,50 km, vor Bastian Schneiders, der den dritten Platz mit 160 km in den vierzehn Tagen zurücklegte.

    Sehr erfreulich aus Sicht des Vereins war es das sich neun Mannschaften an der Challenge mit 85 TeilnehmerInnen beteiligten. Im Einzelnen waren das die 1. bis 4. Fußball Herrenmannschaft, die Volleyball Mannschaft, die Alt Herren Fußball Ü32, die Damenfußball Mannschaft und die Lauftreffabteilung mit einer Walking- und einer Laufmannschaft. Sieben TeilnehmerInnen gingen als Einzelläufer oder Walker ins Kilometerrennen.

    Die Organisatoren der Eintracht-Lockdown-Lauf-Challenge bedanken sich für die Teilnahme und gratulieren alle zu ihren Leistungen, wir hoffen es hat allen viel Spaß gemacht.

    Bericht: Franz-Josef Dirkes

    Fotogalerie  |  Ergebnisse

     

    Weiterlesen
  • Trotz Corona 150 Sportabzeichen für die Eintracht Trotz Corona 150 Sportabzeichen für die Eintracht

    07. FEB 2021

    Im Jahr der Corona-Pandemie 2020 war das Prüferteam froh, die Trainings- und Abnahmetermine für das Sportabzeichen ab dem 08. Juni 2020 unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln durchführen zu können.

    "Aufgrund der besonderen Situation hatten wir mit einem so großem Interesse nicht gerechnet".
    Gerda Wübbold

    Der Sportverein SV Eintracht Neuenkirchen konnte im vergangenen Sportabzeichen Jahr immerhin 150 Sportabzeichen verbuchen. Da die große traditionelle Sportabzeichen-Verleihung mit Frühstück aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden kann, wurden alle Urkunden unter Einhaltung der Abstandsmaßnahmen persönlich abgegeben oder per Post zugestellt.

    Auch wenn es unter erschwerten Bedingungen lief, waren alle Teilnehmer voller Tatendrang, sich in dieser Zeit zu bewegen und optimistisch ihre Sportabzeichen-Anzahl zu erhöhen. Insgesamt 87 Erwachsene und 63 Kinder/Jugendliche haben das Sportabzeichen geschafft.  7 Erwachsene und 6 Kinder haben das Angebot angenommen und zum ersten Mal die begehrte Auszeichnung erworben. 24 Familien freuen sich über eine Familien-Urkunde.

    Das 40. Sportabzeichen mit der Bicolor-Nadel 40 und damit die höchste Anzahl an Sportabzeichen in Neuenkirchen, konnte Franz-Josef Dirkes in Empfang nehmen.  Das 35. Sportabzeichen mit der Bicolor-Nadel 35 wurde Andrea Böwer überreicht.

    Das Sportabzeichen-Prüferteam hofft, dass in gewohnter Weise am Montag, den 03. Mai 2021, um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Schule mit der Abnahme für das Sportabzeichen gestartet werden kann.

    Das gesamte Sportabzeichen-Team freut sich auf die diesjährige Saison und wünscht allen Sportlern viel Spaß und die angestrebten Erfolge.

     

    Mehr unter: www.eintracht-neuenkirchen.de

     

    Mit dem Jugend-Sportabzeichen (6-17 Jahre) wurden ausgezeichnet:
    Zum 1. Mal: Henry Brinkmann, Jan Walter Glose, Jan Kappelmann, Insa Lasar, Emma Schulze, Titus Vallo,

    zum 2. Mal: Jasper Brüggemann, Piet, Finke, Tilda Frohne, Lucia Grüter, Finja, Jannis u. Justus Hentschel, Ida Keßling, Melissa Melisande Krieger, Lea Lasar, Mia Schulze, Maya Vogt, Jonathan Wolke, Jakob Woltering,

    zum 3. Mal: Leni Brinkmann, Mattis Feldmann, Luis Fjedorow,  Hennes Gohmann, Philipp Jansen, Hannes Ostendorf, Nele u. Luca Ostendorf, Janne Seelmeyer, Zoey Vogt, Lilly Wübbold,

    zum 4. Mal: Clara Brüggemann, Lara Frohne, Kristoffer Hinnenkamp, Niklas Jansen, Lea Kappelmann, Leo Kenning, Hanna Ostendorf, Luisa u. Paul Ruwe, Olivia Vallo, Wilhelm Voß, Konstantin Wolke, Ida Wübbold,

    zum 5. Mal: Clara u. Ina Böhmann-Hüls, Fritz Finke, Matthias Gohmann, Mattis Wübbold, Jannik Wübbold,

    zum 6. Mal: Timo Droste, Marie Glose, Amelie Lührmann,

    zum 7. Mal: Annika Droste, Heidi Glose, Jule Kenning,

    zum 8. Mal: Maksymilian Kutz, Mariella Mönsters, Sarafina Potthast, Lina Terheiden, Mathis Volk, Carlotta Wolke,

    zum 9. Mal: Mabelle Mönsters

     

    Mit demErwachsenen-Sportabzeichen (ab 18 Jahre)  wurden ausgezeichnet:
    Zum 1. Mal: Marcel Finke, Melina Graw, Jakub Marek u. Izabela Kutz, Karina Meyer zu Bergsten, Ulla Schulze, Andrea Wellmeyer,

    zum 2. Mal: Eva Brüggemann, Jan Dresselhaus, Margret Finke, Michael Hentschel, Anna Lasar, Marco Rinas, Mareike Vogt, Jeanette Westphal,

    zum 3. Mal: Lothar u. Margret Bergmann, Dirk Brinkmann, Anja Jansen, Irena Kappelmann, Stephanie Ostendorf, Regina Werner, Mirjam Wolke, Nina Wübbold,

    zum 4. Mal: Marco Frohne, Anita Hinnenkamp, Nicole Kemme, Lille Klausing, Wim Klein-Heerenbrink, Iwona Kutz, Hubert Mescher, Klaus Ostendorf, Reinhard Pöttker, Olga Rinas, Simone Ruwe, Regina Vallo,

    zum 5. Mal: Franz-Josef Diekmann, Konstantin Fjedorow, Markus Gohmann, Britta Reimers, Tim Rinas, Sabine Staas, Elisabeth Vallo, Markus Wübbold,

    zum 6. Mal: Katrin Kenning, Marina Voß, Rainer Wolke, Stefan Wübbold,

    zum 7. Mal: Karina Abing, Lars Böwer, Sabine Droste, ,Galina Fjedorow, Larissa Gilz, Martina Ostberg-Kohne, Johannes Smits,

    zum 8. Mal: Aloysia Borgmann, Christian Droste, Sonja Kennig, Andrea Kohlenbach, Marion Lange, Martina Nordmann,

    zum 9. Mal: Marion Mönsters, Bim Schneiders,

    zum 10. Mal: Markus Mönsters, Eduad Rinas, Maria Wichmann,

    zum 11. Mal: Uwe Dresselhaus, Karin Terheiden,

    zum 12. Mal: Peter Glasow,

    zum 13. Mal: Thomas Goltsche,

    zum 14. Mal: Doris Hülsmann, Gerda Wübbold,

    zum 15. Mal: Björn Vallo,

    zum 16. Mal: Martin Klekamp,

    zum 17. Mal: Margret Schneiders, Hubert Wübbold,

    zum 18. Mal: Andrea Dohm,

    zum 19. Mal: Ulrike Kornhage,

    zum 20. Mal: Annelene Overberg,

    zum 21. Mal: Marianne Meyer zu Bergsten, Marianne Overberg,

    zum 22. Mal: Peter Fjedorow,

    zum 26. Mal: Maria Bill, Ulla Middendorf,

    zum 27. Mal: Heinz Böwer,

    zum 35. Mal: Andrea Böwer und

    zum 40. Mal: Franz-Josef Dirkes

     

    Das Familiensportabzeichen erhielten 24 Familien:

    Heinz, Andreas u. Lars Böwer,   

    Dirk, Leni u. Henry Brinkmann,

    Eva, Clara u. Jasper Brüggemann,    

    Christian, Sabine, Timo u. Annika Droste,

    Marcel, Margret, Fritz u. Piet Finke, 

    Peter, Galina, Konstantin u. Luis Fjedorow,   

    Marco, Lara u. Tilda Frohne, 

    Markus, Matthias u. Hennes Gohmann,

    Michael, Justus, Finja u. Jannis Hentschel, 

    Anja, Niklas u. Philipp Jansen,

    Irena, Lea u. Jan Kappelmann,  

    Karin, Jule u. Leo Kenning,

    Iwona, Jakub Marek, Izabela u. Maksymilian Kutz,

    Anna, Lea u. Insa Lasar,  

    Markus, Marion, Mabelle u. Mariella Mönsters,

    Klaus, Stephanie, Hanna, Luca u. Nele Ostendorf,

    Eduard, Olga, Tim u. Marco Rinas, 

    Simone, Luisa u. Paul Ruwe,

    Ulla, Mia u. Emma Schulze, 

    Elisabeth, Björn, Regina, Olivia u. Titus Vallo,

    Mareike, Zoey u. Maya Vogt,

    Rainer, Mirjam, Carlotta, Konstantin u. Jonathan Wolke,

    Markus, Jannik u. Lilly Wübbold,

    Hubert, Gerda, Stefan, Nina, Mattis u. Ida Wübbold

    Weiterlesen
  • EINTRACHT - LOCKDOWN - LAUF - CHALLENGE EINTRACHT - LOCKDOWN - LAUF - CHALLENGE

    28. JAN 2021

    Euch fällt die Decke auf den Kopf und ihr seid es leid auf dem Sofa zu sitzen, dann nehmt doch mit eurer Mannschaft oder Sparte an der EINTRACHT-LOCKDOWN-LAUF-CHALLENGE teil.

    Vom 01. bis 14. Februar 2021 wollen wir vom Sportverein die EINTRACHT-LOCKDOWN-LAUF-CHALLENGE starten.


    Die Challenge soll uns allen dabei helfen die Zeit so kurzweilig und sportlich motiviert wie nur möglich zu gestalten und nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Nutzt die Zeit, bündelt all eure Emotionen und Gedanken und verwandelt sie in Ehrgeiz. Denn dann könnt ihr nach dem Lockdown mit Sicherheit auf eure gelaufenen Strecken und Kilometer stolz sein, die ihr sonst nie zurückgelegt hättet!

    Seid also dabei und zeigt uns wie oft und wie weit ihr im Lockdown vom 01.02.2021 bis zum 14.02.2021 laufen oder walken geht und sammelt in diesem Zeitraum so viele Kilometer wie möglich für eure Mannschaft oder Sparte.

    Mitmachen können alle Vereinsmitglieder ab 16 Jahre. Seid mit eurer Mannschaften dabei und zeigt den anderen wie Fit eure Mannschaft/Sparte ist.
    Ihr könnt jeden Tag einen Lauf machen und die gesammelten Kilometer werden eurer Mannschaft/Sparte gut geschrieben. 

    Bitte achtet darauf das ihr die gültigen Kontaktbeschränkungen einhaltet!

    So läuft´s:
    Schicke uns deine gelaufene/gewalkte Strecke am gleichen Tag mit Vorname, Name, Mannschaft/Sparte.
    Schicke uns einen Screenshot deiner Lauf-App oder ein Foto von der Uhr mit Datum und den gelaufenen/gewalkten Kilometern.
    Schicke uns alles per E-Mail an:   laufchallenge(at)eintracht-neuenkirchen.de
     

    Eine gute Möglichkeit für die Aufzeichnung deiner Lauf oder Walking Strecken ist die Kostenlose App von STRAVA.

     

    Auf mehrfachen Wunsch wurde nun auch noch die Möglichkeit  für eine Einzelteilnahme an der EINTRACHT-LOCKDOWN-LAUF-CHALLENGE geschaffen. 

    Einzelwertung:
    Gewertet werden die gelaufenen/gewalkten Kilometer die per E-Mail (Vorname, Name, Screenshot der Lauf-App oder Foto der Laufuhr mit Datum und den gelaufenen/gewalkten Kilometern) gemeldet werden.
    Einzelpersonen können "nicht" für eine Mannschaft/Sparte gewertet werden.
    Sieger ist die Teilnehmerin oder der Teilnehmer der in der Einzelwertung in den zwei Wochen am meisten Kilometer gelaufen oder gewalkt ist.
     

    Preis Einzelwertung:
    Lasst euch überraschen!
     


    Mannschaftswertung:
    Gewertet werden die gelaufenen/gewalkten Kilometer die per E-Mail gemeldet werden für die Mannschaft/Sparte.
    Sieger ist die Mannschaft/Sparte die nach den zwei Wochen im Durchschnitt die meisten Kilometer pro teilgenommenen Läufer/Walker gelaufen/gewalkt ist.
    Die Mannschaften/Sparten müssen mit midesten fünf (5) Teilnehmer teilnehmen.
     

    Preise für Mannschaften/Sparten:
    PLATZ 1  =  100 €uro 
    PLATZ 2  =  70 €uro
    PLATZ 3  =  50 €uro

     

    Weiter Information auch unter: www.eintracht-neuenkirchen.de

    Weiterlesen
  • Vereinsgeschichte - Alles begann im Jahre 1924 Vereinsgeschichte - Alles begann im Jahre 1924

    22. DEZ 2020

    Schon im Jahre 1924 haben sich gelegentlich fußballbegeisterte junge Männer zusammengefunden, um Fußballspiele auszutragen.

    Natürlich besaßen zu dieser Zeit noch längst nicht alle Fußballschuhe. So wurde größtenteils mit normalem Schuhwerk oder auch mit Holzschuhen gespielt.

    Im Jahre 1925 wurde dann auf Betreiben des Vikar Schwegmann der Sportverein DJK Eintracht Neuenkirchen gegründet, der sich der DJK-Bewegung anschloß. Der Sportverein bestand zunächst aus ca. 20 Mitgliedern.

    Zu den Hauptakteuren der Gründung gehörten neben Vikar Schwegmann die Sportkameraden Karl Hüls, Gerhard Thedieck, Gerhard Otte, Hans Westermann, Heinrich Wolke, Clemens Kruse, Bernhard Hüls, Clemens Schulte, Josef Goda.

    Der erste Sportplatz wurde in Eigenleistung im Sundern erstellt. Die Tore wurden aus Birkenbäumen hergerichtet. Neben dem Fußball wurden auch die Sportarten Turnen und Leichtathletik betrieben. Erstes Vereinslokal war das Hotel Haarmeyer.

    Das Foto zeigt die Mitbegründer des Sportvereins, aufgenommen im Jubiläumsjahr 1975. Stehend v.l.: Vikar Schwegmann, Karl Hüls, Heinrich Wolke, Josef Goda, Bernhard Hüls; Sitzend v.l.: Clemens Kruse, Gerhard Otte, Gerhard Thedieck, Hans Westermann

    Weiter lesen Vereinsgeschichte

    Weiterlesen
  • Frohe Weihnachten und ... Frohe Weihnachten und ...

    11. DEZ 2020

    Liebe Vereinsmitglieder, Sportlerinnen und Sportler, Ehrenamtliche, Helfer im Hintergrund, Freunde, Sponsoren und Partner unserer Eintracht!

    Ein außerordentliches Jahr neigt sich dem Ende. Ein Jahr, welches uns alle - sowohl im Privaten als auch im Verein - auf unterschiedliche Weise ganz besonders herausgefordert hat.

    Rückblickend sollten wir stolz sein auf das, was wir geleistet haben. In vielen Bereichen haben wir gemeinsam Einiges erreicht, verändert, angepasst, umgesetzt und bewegt.

    Wir waren flexibel, kreativ und motiviert und sind die schwierige Zeit der Corona-Pandemie positiv angegangen, auch wenn dies manchmal nervenaufreibend war und auch einige Rückschläge für uns bereithielt.

    Lasst uns also auch das Positive dieser Zeit sehen. Vieles machen wir wieder bewusster, Werte haben sich teilweise neu definiert und uns ist auch klar geworden, dass nichts selbstverständlich ist; auch nicht das Vereinsleben, das gemeinsame Sporttreiben, das gesellige Treffen mit Freunden und Bekannten.

    Gerade in dieser Zeit müssen wir mehr denn je zusammenhalten, uns gegenseitig unterstützen und aufeinander Rücksicht nehmen. So, wie wir euch kennen, wird jeder Einzelne sein bestmögliches dazu beitragen, denn "wir sind Verein".

    Für euren zuverlässigen Einsatz für die Eintracht danken wir euch sehr und blicken positiv in die Zukunft.

    Wir wünschen euch allen von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Jahr 2021 und in diesen Zeiten vor allem Gesundheit!

    Im Namen des geschäftsführenden Vorstands mit herzlichen Grüßen,

    Carsten Düweling 
    Vorsitzender

    Weiterlesen
  • Läufer können locker wie die Finnen ihre Runden drehen Läufer können locker wie die Finnen ihre Runden drehen

    09. DEZ 2020

    660 Meter Laufvergnügen auf Holzhackschnitzel

    660 Meter lang ist die Finnenbahn, die um das Regenrückhaltebecken an der Kolpingstraße führt und alle Lauffreunde zum Benutzen einlädt. Neu dort aufgestellt haben Mitglieder der Eintracht Neuenkirchen jetzt ein aufwendig gestaltetes hölzernes Hinweisschild.

    Auf Initiative und Anregung von Björn Vallo vom Sportverein Eintracht Neuenkirchen und mit Unterstützung durch Marina Voß und einigen fleißigen Helfern ist der vor zwei Jahren angelegten "Finnenbahn" jetzt das noch fehlende i-Tüpfelchen hinzugefügt worden: ein aufwendig gestaltetes hölzernes Hinweisschild.

    Das alte Holzschild wurde von Tim Steinemann (Holzbau Steinemann) wieder auf Vordermann gebracht. Es wurde abgeschliffen und mit einem Imprägnier-Anstrich versehen. Niklas Söndgen übernahm die Malerarbeiten, erneuerte die Aufschrift "Finnenbahn" und brachte das Eintracht-Logo auf die Holzplatte auf.

    Minibagger im Einsatz
    In Absprache mit Markus Mönsters vom Wasserverband Bersenbrück wurde der richtige Platz für das Holzschild gefunden, sodass Tim Steinemann und Michel Langelage es mithilfe eines Minibaggers aufstellen konnten. 

    Auf einem Informationsschild können sich die Nutzer über die entsprechenden Verhaltensregeln und die Eckdaten rund um die Finnenbahn informieren.

    Im Jahr 2006 legte der Lauftreff eine erste Finnenbahn um die Regenrückhaltebecken des Wasserverbandes an der Kolpingstraße an. Die Idee dazu hatte damals Marion Pinke. Zwischen dem SV Eintracht Neuenkirchen und dem Wasserverband Bersenbrück wurde ein Nutzungsvertrag geschlossen, der Pachtzins für das Grundstück mit der Finnenbahn wird durch Pflege- und Instandhaltungsarbeiten abgegolten, die der Sportverein übernommen hat.

    2017 musste die alte Finnenbahn, die eine Länge von 310 Meter aufwies, weichen, da der Wasserverband die Regenrückhaltebecken neu anlegen musste. Mit in die Planung der Regenrückhaltebecken floss die Errichtung einer neuen Finnenbahn ein.

    Bahn ist jetzt 660 Meter lang
    Die Bahn ist 660 Meter lang, frei zugänglich und kann von jedermann genutzt werden. Eine Finnenbahn ist eine praktikable Lösung für einige zum Laufsport gehörender Probleme. Gesundheitssportlich gesehen dient sie mit ihrem schrittdämpfenden Belag vor allem der Schonung des Bewegungsapparates. Bei Laufanfängern sowie auch bei Hochtrainierten kommt es bei ihrem hohen Laufpensum auf einer Finnenbahn nicht so schnell zu den leidigen Überlastungsverletzungen im Knie- oder Hüftbereich wie beim Lauf auf hartem Untergrund

    Der Dank des Vereins geht an alle beteiligten Helferinnen und Helfer die bei dieser Aktion wieder einmal - Hand in Hand - für den Verein ehrenamtlich gearbeitet haben.

    Bericht: Franz-Josef Dirkes

    Weiterlesen
  • Schiedsrichter bei der Eintracht gesucht: Nicht meckern, sondern pfeifen! Schiedsrichter bei der Eintracht gesucht: Nicht meckern, sondern pfeifen!

    26. NOV 2020

    Fußball ist die beliebteste Sportart in Deutschland. Die Bundesliga fasziniert Millionen. Fairplay gebührt dem 23. Mann, denn ohne Schiedsrichter/in spielt sich nichts ab! Wo auch immer der Ball rollt - als Schiedsrichter/in ist man dabei, gehört zum Spiel. 80.000 Unparteiische gibt es in Deutschland.

    Schiedsrichter zeichnet aus:
    Teamfähigkeit – Stressbeständigkeit - schnelle, präzise Entscheidungen – Selbstbewusstsein - Anpassungsfähigkeit und Neutralität!

    Die Tätigkeit als Schiedsrichter/in fördert neben der eigenen Persönlichkeit und Entschlusskraft die Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit. Neben der sportlichen Aktivität lernen Schiedsrichter/innen interessante Menschen kennen und unternehmen schöne Reisen zu Spielen und zur Weiterbildung. Neben dem Fahrtkostenersatz gibt es pro Spiel lukrative Aufwandsentschädigungen. Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt bei DFB-Spielen (Bundesliga und Pokal).

    All diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters. Bist Du der oder die Richtige für den Job? Hast Du Spaß am Fußball? Dann werde Schiedsrichter/in beim SV Eintracht Neuenkirchen und zeige allen, was in Dir steckt!
    Wir suchen ambitionierte Jugendliche, die Interesse an diesem anspruchsvollen, sportlichen Hobby haben. 
    Ob aktiver Fußballer/in oder Fußballbegeisterter, bei den Schiedsrichtern zählen weniger die Ballfertigkeiten als die Begeisterung - alle sind herzlich willkommen! Und nicht nur für die Männer ist das Schiedsrichter-Amt eine "runde Sache". Immer mehr Frauen finden den Fußballsport attraktiv, und auch das Schiedsrichter-Amt bietet engagierten Damen eine schnelle Aufstiegsmöglichkeit im Volkssport Nummer Eins.

    Der NFV Kreis Osnabrück Land führt im Februar 2021 einen Schiedsrichteranwärterlehrgang bei den SF Lechtingen durch.

    Die Kosten für den Lehrgang übernimmt der SV Eintracht Neuenkirchen. 

    Interessierte ab dem 14. Lebensjahr melden sich bei  Michael Pfarr (E-Mail: m.pfarr@eintracht-neuenkirchen.de  oder Tel.: 172-6022970).

    Weiter Information auch auf der Homepage: www.eintracht-neuenkirchen.de

    Bericht: Franz-Josef Dirkes

    Weiterlesen
  • Eintracht-Masken schützen vor Corona Eintracht-Masken schützen vor Corona

    25. NOV 2020

    Super Idee in schwierigen Zeiten: Alltagsmasken mit Eintracht-Logo!

    Neben Abstand halten und Hygiene gehören auch Alltagsmasken zu den wirksamsten Maßnahmen, um sich und vor allem Andere vor dem Coronavirus zu schützen. Diese Masken gibt es mittlerweile in allen möglichen Variationen.

    Nils Fänger aus der 2. Herren hat sich gedacht: Warum nicht mal eine Maske mit Eintracht-Logo?

    Diese Idee stellte Nils zunächst Robin Hainke (stellv. Schatzmeister), Niko Wohlgemuth (Fußballobmann Sport) und Michael Pfarr (Fußballobmann Jugend) vor und von dort kam sie in den Sportverein.

    Nils hat sich auch dazu bereit erklärt, die Masken zu besorgen, denn er arbeitet bei Heytex in Engter, die schon seit Beginn der Pandemie Alltagsmasken produzieren.

    Insgesamt wurden 220 Masken in zwei verschieden Größen (Kinder und Erwachsene) bestellt und abgenommen. Neben der einheitlichen Kleidung aus der Eintracht-Kollektion haben jetzt auch viele Sportler einheitliche Masken mit Eintracht-Logo!

    Die Eintrachtler tun mit dem Erwerb der Masken nicht nur etwas Gutes für sich: Auch die Jugendarbeit profitiert von dem Verkauf und kann sich über insgesamt 120,- Euro freuen! Das ist ein tolles Zeichen dafür, dass die Eintracht nicht nur in guten Zeiten zusammen hält, sondern auch in schwierigen!

    Falls der Bedarf weiterhin so groß bleibt und mindestens 100 weitere Exemplare bestellt werden, gibt es eine Neuauflage! Bitte wendet euch bei Bedarf an die Obleute und Spartenleiter.

    Bleibt gesund!

    Weiterlesen
  • In Neuenkirchen ist der Wunsch nach einem Bewegungspark groß In Neuenkirchen ist der Wunsch nach einem Bewegungspark groß

    12. OKT 2020

    ERGEBNIS DER BEFRAGUNG
    Der Wunsch nach einem Bewegungs- und Begegnungspark in der Gemeinde Neuenkirchen ist vorhanden. Das geht aus dem Ergebnis einer Bürgerbefragung hervor, das die Projektgruppe jetzt vorgestellt hat. Nun muss die entscheidende Frage beantwortet werden: Soll es in Neuenkirchen ein solches Angebot geben? Und wer kümmert sich? 

    Die Idee, einen Bewegungspark für alle Generationen in der Hülsengemeinde zu schaffen, entstand während der Bürgerbeteiligung der Sozialen Dorfentwicklung in der Dorfregion Merzen-Neuenkirchen. Bereits in den ersten Sitzungen war der Vorschlag aufgekommen, einen Platz zu schaffen, der Sport und Begegnung der Einwohner ermöglicht – „motivierend, spaßorientiert und frei zugänglich“, wie die Sprecher der Projektgruppe, Björn Vallo und Sabrina Eymann, es jüngst vor dem Gemeinderat Neuenkirchen zusammenfassten. Ein Bewegungspark solle unabhängig nutzbar sein von Alter, Körpergröße und Leistungsstand. „Man muss kein Sportler sein, um ihn zu nutzen“, stellte Vallo klar. Außerdem sei er so konzipiert, dass er auch von Menschen mit Einschränkungen genutzt werden könne. 

     Resonanz der Befragung übertrifft Erwartungen

    Bis Ende Juli hatten die Einwohner Gelegenheit, sich an einer Umfrage zu beteiligen. Damit wollte die Projektgruppe – ihr gehören Vertreter vieler Vereine und Verbände wie Schützenverein, Sportverein, Landfrauenverein und Katholische Frauengemeinschaft an – das grundsätzliche Interesse abfragen. Das Ergebnis sei ziemlich deutlich ausgefallen, berichteten die Projektsprecher. „Die Anzahl der Rückmeldungen und die Ergebnisse der Befragten haben uns positiv überrascht und geben uns eine Bestätigung dafür, dass wir mit der Leitidee den Geschmack vieler Bürger getroffen haben“, sagten Sabrina Eymann und Björn Vallo. 664 Bürger brachten ihre Ideen und Wünsche ein. 

    93 Prozent für einen Bewegungspark
    93 Prozent der Befragten wünschen sich demzufolge einen Bewegungspark, fast ebenso viele gaben an, ihn auch nutzen zu wollen – die überwiegende Mehrheit (60 Prozent) könnte sich das einmal wöchentlich vorstellen, 30 Prozent zwei- bis dreimal wöchentlich. Ein eindeutiges Votum gab es auch bei der Gestaltung des Bewegungsparkes: 76 Prozent zogen einen Bewegungspark einer reinen Trainingsfläche vor. 83 Prozent der Befragten gaben an, aus der Gemeinde Neuenkirchen zu kommen. Sieben Prozent der Befragten kamen aus den Nachbargemeinden Merzen und Voltlage, gut neun Prozent aus anderen Gemeinden. Die Altersgruppen zwischen Null und 81 Jahren seien komplett vertreten gewesen. 67 Prozent aller Befragten waren zwischen 26 und 65 Jahre alt.

    Gedanken über einen Standort haben sich die Initiatoren auch gemacht. Es gebe eine Vielzahl von Möglichkeiten im Ort – zum Beispiel an der Kolpingstraße in der Nähe des Vereinsheims des SV Eintracht Neuenkirchen, des Schul- und Sportzentrums, im Neubaugebiet oder in der Nähe des Seniorenpflegeheims St.-Elisabeth-Stift. Gebraucht werde für die parkähnliche Gestaltung eine Fläche von etwa 500 Quadratmetern.


    Wie geht es nun weiter?
    Nach dieser Vorarbeit ist die Projektgruppe nun an der entscheidenden Frage angekommen. „Wollen wir so ein Projekt? Und wenn ja wo?“, fragten Vallo und Eymann, die hofften, im Rat mit ihrer Präsentation „ein kleines bisschen Begeisterung“ ausgelöst zu haben. Die bisherige Arbeit habe deutlich gemacht: „Je mehr Einwohner sich beteiligen, je mehr identifizieren sich damit.“ Geklärt werden müsse auch die Frage, wer Anträge stellt und Verantwortung übernimmt, um den Bewegungspark Wirklichkeit werden zu lassen.

    Pressebericht NOZ v. 11.10.2020

    Weiterlesen
  • SV Eintracht Neuenkirchen verabschiedet FSJler Jost Ahuis SV Eintracht Neuenkirchen verabschiedet FSJler Jost Ahuis

    06. JUL 2020

    Als zehnter FSJler hat Jost Ahuis vor fast einem Jahr sein Freiwilliges Soziales Jahr beim SV Eintracht Neuenkirchen begonnen, jetzt wurde er verabschiedet.

    Im Kreis der Obleute für den Jugendfußball wurde Jost verabschiedet. Jost hat als FSJLer bei der Eintracht aber auch bei der Goode-Weg-Schule hervorragende Arbeit ge-leistet und so den Verein aber auch in der Oberschule in vielen Bereichen unterstützt. Als Dank und Anerkennung für seine Arbeit erhielt er eine Urkunde und einen Gutschein für einen Einkauf in einem Sportgeschäft.

    Das Aufgabenfeld von Jost war sehr vielseitig, unter anderem gehörten folgen-de Aufgaben dazu, Erbringung von unterstützenden Trainings- und Betreuungsleistun-gen für die Jugend-Fußballabteilung des Vereins, insbesondere bei den im Aufbau be-findlichen Mädchen-Mannschaften der E- und D-Jugend, Erbringung von unterstützen-den Trainings- und Betreuungsleistungen beim Kleinkindturnen, Begleitung von jungen Ehrenamtlichen (Schülern) bei der Durchführung einer Spielgruppe „Fußball“ für Kinder-gartenkinder, Unterstützung des erweiterten Vorstandes bei der Organisation und Durch-führung von Vereinsaufgaben (Plakatdruck, Schaukastenpflege, u.a.).

    Darüber hinaus übernahm Jost in der Oberschule Neuenkirchen Aufgaben im Rahmen der freiwilligen Ganztagsschule (Betreuung von AGs, Hausaufgabenbetreuung, Unterstützung des Schulverpflegungsteams, Pausenaufsichten, Projekte, etc.). Des Weiteren unterstützte er die Lehrkräfte bei der Integration der Flüchtlingskinder.

    Als Projekt, welches jeder Freiwillige durchführen und organisieren muss, fanden zwei Hallenfußballturniere, ein Turnier für A-/B- Jugend Mannschaften und ein Turnier für C-/D-Jugend Mannschaften unter seiner Führung statt.

    Gleich zu Beginn seines freiwilligen Jahres bei der Eintracht erwarb Jost die C-Lizenz zum Fußballtrainer, diese Lizenz berechtigte ihn dann auch gleich als Fußballtrainer im Jugendbereich das Training mit dem Fußballnachwuchs durchzuführen.
    Wir wünschen Jost auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

    EILMELDUNG - DRINGEND!!!
    Noch sucht der SV Eintracht Neuenkirchen einen Nachfolger für Jost als FSJler zum 01. August 2020. Wer gerne Erfahrung in der Jugendarbeit und im Umgang mit Kindern und Jugendlichen machen möchte ist bei der Eintracht genau richtig!

    Von Franz-Josef Dirkes

    Info/Bewerbung als FSJler beim EV Eintracht Neuenkrichen

     

     

    Weiterlesen
  • Auszeichnung für Sportabzeichen-Team der Eintracht Auszeichnung für Sportabzeichen-Team der Eintracht

    06. JUL 2020

    "Gemeinsam zum Ziel" beim Sportabzeichen-Wettbewerb so der Slogan der Sparkassen-Finanzgruppe! Bei den Gewinnspiel mit „Publikumsvoting beim bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe“ hat im letzten Jahr Sabine Staas das Sportabzeichen-Team um Gerda Wübbold vom SV Eintracht Neuenkirchen angemeldet, jetzt stehen die Preisträger aus dem Jahr 2019 fest!

    Das Sportabzeichen-Team, um Frontfrau und Ehrenamtliche des Jahres 2019 Gerda Wübbold, wurde für das besondere Engagement für das Deutsche Sportabzeichen im Themenschwerpunkt "Sonstiges" von der Sparkassen Finanzgruppe ausgezeichnet.

     Mit der Auszeichnung beim Sportabzeichen-Wettbewerb ist ein Gewinn im Wert von 1.000,00 Euro verbunden. Mit diesem Preisgeld, welches sportbezogen verwendet werden soll, wird das besondere Engagement des Sportabzeichen-Teams unterstützt.

    Das Preisgeld soll für diverse Anschaffungen von Sportgeräten für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens und für Sportbekleidung der Prüferinnen und Prüfer verwendet werden.

     Am bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb 2019 der Sparkassen-Finanzgruppe nahmen insgesamt 1.193 Institutionen teil und meldeten 102.916 abgelegte Sportabzeichen.

    Das Sportabzeichen-Team und der SV Eintracht Neuenkirchen bedankt sich bei allen Sportlerinnen und Sportlern die ihre Stimme beim Voten für das Sportabzeichen-Team abgegeben haben.

    Für den SV Eintracht Neuenkirchen waren vom Sportabzeichen-Team Gerda Wübbold und Karin Terheiden nach Bersenbrück zum Regionalcenter der Kreissparkasse Bersenbrück gefahren, um aus den Händen des Vorstandsvorsitzenden Bernd Heinemann und des Vorstandsmitgliedes Lars Pfeilsticker, die Auszeichnung entgegen zu nehmen.

    Beste Vereine im Sportabzeichen-Wettbewerb in Bersenbrück ausgezeichnet!
    Auch beim regionalen Wettbewerb der jedes Jahr von der Kreissparkasse Bersenbrück ausgelobt und mit 2400 Euro dotiert ist, belegte das Sportabzeichen-Team des SV Eintracht Neuenkirchen in der Kategorie Vereine mit mehr als 1000 Mitgliedern den 2. Platz.

    Von Franz-Josef Dirkes

    Abnahmetermine Deutsches Sportabzeichen 2020

    Weiterlesen
  • Zeitreise Zeitreise

    26. MAI 2020

    Vor 25 Jahren startete der Sportverein Eintracht Neuenkirchen den zweiten Bauabschnitt auf dem neuen Vereinsgelände an der Kolpingstraße.

    Nach Fertigstellung der Sportplätze sollte der Neubau des zweistöckigen Sportlerheims folgen. In dem 23 mal 13 Meter großen Bau sollten Umkleideräume und Duschen, Aufenthaltsräume sowie eine Wohnung für den Platzwart untergebracht werden, berichtete das „Bersenbrücker Kreisblatt“ im Mai 1995.

    Fotogalerie

    Weiterlesen
  • Ehrenamtliche treffen sich zum Grünkohlessen Ehrenamtliche treffen sich zum Grünkohlessen

    16. FEB 2020

    Über das gesamte Jahr hinweg engagieren sich viele ehrenamtliche Mitglieder der Eintracht auf unterschiedlichste Art und Weise für unseren Verein, dafür können wir garnicht genug "Dankeschön"  sagen.

    Beim traditionellen Grünkohlessen bedankte sich der Vorstand bei den vielen ehrenamtlichen Trainern, Betreuer, Übungs- und Spartenleitern und den vielen anderen Helferinnen und Helfern des Vereins für ihr Engagement und ihren Einsatz. 

    78 Ehrenamtliche folgten der diesjährigen Einladung der Eintracht zum traditionellen Grünkohlessen. Zu Beginn bedankte sich der erste Vorsitzende Carsten Düweling im Namen des Vorstandes und des Vereins bei allen Anwesenden für die im letzten Jahr geleistete ehrenamtliche Arbeit für den SV Eintracht Neuenkirchen. Er stellte noch einmal heraus wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit für den Verein ist. „Ohne euch würde keine Vereinsarbeit funktionieren.“

    Ein großes Dankeschön ging an das Thekenpersonal der 2. Fußballherrrenmannschaft mit Philipp Dallherm, Hendrik Dohm, Chris Busch und Nils Fänger, die für die Bewirtung zuständig waren und an die Fleischerei Bergmann (Margret + Lothar) für die kulinarischen Genüsse (Grünkohl) des Abends.

    Das Ehrenamt ist und bleibt die wichtigste Säule nicht nur im Sport, sondern auch in unserer Gesellschaft. Ohne das ehrenamtliche Engagement der vielen Vereinsmitglieder, Trainer, Übungsleiter, Betreuer, Helferinnen und Helfer könnte unser Sportverein nicht bestehen. Der höchste Anteil freiwillig engagierter ist im Bereich Sport und Bewegung zu finden. In Deutschland engagieren sich über 30 Millionen Bürgerinnen und Bürger freiwillig und unentgeltlich für gesellschaftliche Belange.

    Sport braucht Dein Ehrenamt.
    Was wäre unser Sportverein, ohne das Engagement freiwilliger Helfer. Sportvereine, die Freiwillige gewinnen, sind die Gewinner.

    Weiterlesen
  • Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V.

    11. FEB 2020

    Am Freitag, den 13. März 2020, findet im Vereinsheim des SV Eintracht Neuenkirchen an der Kolpingstr. 27, 49586 Neuenkirchen, die Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. von 1925 statt.

    Der Beginn der Versammlung ist um 20.00 Uhr.


    Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

    • Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 
    • Top 2 Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 15. März 2019 
    • Top 3 Entgegennahme und Genehmigung der Jahresberichte des Vorstandes, der einzelnen Spartenleiter sowie des Jahresrechnungsabschlusses 
    • Top 4 Entgegennahme des Berichtes der Rechnungsprüfer 
    • Top 5 Entlastung des Vorstandes 
    • Top 6 Wahl 1. Vorsitzende(r), 1. stellv. Vorsitzende(r), 2. stellv. Vorsitzende(r) und Schatzmeister(in)
    • Top 7 Beitragsanpassung
    • Top 8 Ehrungen 
    • Top 9 Wünsche und Anregungen bzw. schriftlich eingegangene Anträge der Vereinsmitglieder
    Weiterlesen
  • Eintracht auch digital gut aufgestellt Eintracht auch digital gut aufgestellt

    11. JAN 2020

    Homepage des Vereins seit 20 Jahren im Netz / Design ständig aktualisiert

    Ziemlich genau vor 20 Jahren, zum 75-jährigen Jubiläum des SV Eintracht Neuenkirchen im Jahre 2000, ging die Homepage www.eintracht-neuenkirchen.de online.

    Im Herbst 1999 hatten einige Eintachtler die Idee, eine Homepage für die Eintracht zu erstellen. In mühevoller Kleinarbeit wurden damals viele Details und Wissenswertes über den Sportverein auf rund 60 Seiten zusammengetragen.

    Pünktlich zum 75-jährigen Vereinsjubiläum ging die Homepage www.eintracht-neuenkirchen.de im World Wide Web an den Start, damit war der Sportverein einer der ersten Vereine, die ihren Mitgliedern eine umfangreiche und breite Informationspalette anboten.

    Vom 1. März 2000 bis heute haben sich viele Tausend Besucher auf der Homepage über den Verein informiert. Zurzeit beträgt der genutzte Speicher 16 Gigabyte auf mehr als 350 verschiedenen Seiten. Ein Highlight ist sicherlich die mit über 270 Nostalgie-Fotos gefüllte Bildergalerie mit sehr interessanten Aufnahmen aus vergangenen Eintracht Zeiten. 

    Texte von Online-Autoren

    Im Jahr 2002 konnten dann erste Vereinsmitglieder als Online-Autoren Berichte und Fotos auf der Homepage einstellen – wodurch die Vielfalt und die Qualität der Seite noch einmal gesteigert wurde. In den vergangenen Jahren arbeitete die Eintracht immer wieder an der Programmierung, der Gestaltung sowie am redaktionellen Inhalt der Homepage. 2012 wurde die Homepage wieder einmal überarbeitet, vier Button auf der Titelseite sorgen seitdem dafür, dass die Besucher noch schneller und einfacher die gesuchten News in den verschiedenen Themen finden.

    Anfang vergangenen Jahres hat die Eintracht-Homepage neben dem fälligen Typo3-Update auch ein sogenanntes Responsive-Design bekommen. Je nach Endgerät (Laptop, Tablet, Handy) wird eine optimierte Version angezeigt. Ein längst fälliges Update der Typo3-Software wurde im Hintergrund installiert, was sich nicht nur etwas anders für den Besucher darstellt, sondern auch diverse Sicherheitslücken schließt.

    Auch in Zukunft wird es immer wieder Anpassungen am Layout geben, damit die Eintracht-Seite auch optisch „up to date“ bleibt.

    Ein Dank des Vereins geht in erster Linie an Stefan Reinisch, der für die Programmierung und Gestaltung verantwortlich ist, sowie an das Web-Team, das in den ganzen Jahren für den redaktionellen Inhalt der vielen Seiten verantwortlich zeichnet und dazu beiträgt, dass die Homepage immer so aktuell wie eben möglich ist.

    Ein Dank gilt auch den vielen Online-Autoren, die immer wieder mit ihren Berichten und Beiträgen dafür sorgen, dass den Usern, die die Eintracht-Homepage besuchen, nie langweilig wird. Der Verein wünscht weiterhin allen Besucherinnen und Besuchern seiner Homepage viel Vergnügen beim Stöbern auf den Seiten des SV Eintracht Neuenkirchen.

    www.eintracht-neuenkirchen.de

    Weiterlesen
  • Mit 80 noch immer ein gefragter Trainer - Klaus Berger feiert Geburtstag Mit 80 noch immer ein gefragter Trainer - Klaus Berger feiert Geburtstag

    02. JAN 2020

    „Herzlichen Glückwunsch Klaus“, diesen Satz wird Klaus Berger, der heute seinen 80. Geburtstag feiert, in den nächsten Tagen und Wochen wohl des Öfteren hören.

    Der SV Eintracht Neuenkirchen und besonders die Fußballdamenmannschaft gratuliert ihrem Trainer ganz herzlich zum 80. Geburtstag. Fußballtrainer mit 80 Jahren, das ist wahrlich eine Seltenheit in Deutschland. Und fragt man einmal das Internet, so kommt heraus, dass er einer der wohl ältesten aktiven Trainer Deutschlands ist. Der aktive Sport bestimmt nach wie vor seinen Alltag.

    Klaus Berger, der am 2. Januar 1940 in Neiße/Schlesien geboren wurde und seit 1946 in Sögeln wohnhaft ist, spielte bereits mit 18 Jahren in der 1. Herren des SV Hesepe-Sögeln, wurde 1966 Kreismeister mit dem Verein und in die Kreisauswahl berufen. Seine B-Lizenz zum Fußballtrainer schloss er 1977 erfolgreich in Barsinghausen ab. Es folgten verschiedene Stationen als Trainer im Altkreis Bersenbrück, unter anderem trainierte er die 1. Herren des TuS Bersenbrück, mit denen er 1989 in die Landesliga aufstieg. 

    DFB-Pokal 1990

    Ein Highlight seiner Karriere war sicherlich 1990 das Spiel im DFB-Pokal mit dem TuS Bersenbrück gegen Hannover 96 vor etwa 5000 Zuschauern. Vor dem Spiel erhielt Klaus Berger eine Ehrung durch den NFV Osnabrück-Land aus den Händen von Helmut Buschmeyer und Egon Tombrägel.

    Nach seiner Trainertätigkeit beim TuS Bersenbrück wechselte er als Trainer zum SV Eintracht Neuenkirchen und trainierte die 1. Herren von 1992 bis 1995, wo er in den drei Jahren jeweils einen Tabellenplatz unter den ersten fünf Mannschaften in der Bezirksliga erreichte. Weitere Trainerstationen folgten beim SV Hesepe-Sögeln, SV Alfhausen, der 2. Herren des TuS Bersenbrück und dem SV Grafeld.

    Von 2010 bis 2014 verschlug es Berger wieder zur Eintracht nach Neuenkirchen als Trainer der 2. Herrenmannschaft. In den vier Jahren führte er die Mannschaft zu drei Meisterschaften in der 1. Kreisklasse Nord.

    Im Herbst 2014 übernahm er als Trainer die Damenmannschaft der Eintracht. Mit dieser Mannschaft belegte er in der Kreisliga immer einen Platz im oberen Drittel. Ein besonderer Erfolg waren der Sieg im Halbfinale (nach Elfmeterschießen) im Kreispokal gegen den TV 01 Bohmte und das darauffolgende Endspiel im Eintracht-Stadion gegen Harderberg vor 500 Zuschauern.

    Als Trainer legt Berger besonderen Wert auf die Kondition, was sich auch in den Spielen als richtig und erfolgreich widerspiegelt, bei seinen beliebten Steigerungsläufen geht den Damen doch das ein oder andere Mal die Puste aus. Sehr beliebt sind auch seine Sprints von 16er zu 16er, die er als Ritual in der Vorbereitung gerne anwendet. Vor den Spielen wird der Gegner genau analysiert, wobei ihn seine Frau Marlies als „Co-Trainerin“ unterstützt.

    Auch bei geselligen Anlässen ist Klaus Berger mit seiner Frau immer dabei, ob es der Geburtstag einer Spielerin ist, die Mannschaftsfahrt oder der jährliche Sportlerball der Eintracht. Er ist immer mittendrin, und das hält ihn wohl auch fit.

    Andere in diesem Alter denken an andere Dinge, als zweimal in der Woche als Trainer einer Kreisliga-Damenfußballmannschaft auf dem Fußballplatz zu stehen. Aber die große Leidenschaft für das runde Leder lässt den 80-Jährigen nicht los. Der Fußball hatte schon immer eine hohe Priorität für Klaus Berger.

    Wir wünschen ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg und Spaß bei seiner sportlichen Herausforderung als Trainer der Eintracht Damen.

    NOZ v. 02.01.2020

    Weiterlesen
  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport

    18. DEZ 2019

    Der SV Eintracht Neuenkirchen bietet in Kooperation mit der Goode-Weg-Schule dem ASC Göttingen und der Sportjugend Niedersachsen e.V. (SJN) jungen Frauen und Männern bis zum 27. Lebensjahr (ggf. auch über 27 Jahre) die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport zu absolvieren.

    Ab dem 01. August 2020 ist beim SV Eintracht Neuenkirchen eine entsprechende Stelle für einen Zeitraum von 12 Monaten neu zu besetzen.

    Folgende Aufgabenbereiche warten auf die FSJ´ler:  Unterstützung der Jugendtrainer beim Training, Aufbau von Trainingssituationen, nach Einarbeitung selbständige Durchführung von Trainingsarbeit im Bereich F- und G-Jugend, Erwerb von Trainerscheinen, Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Sportverein, Kooperation mit der Oberschule Neuenkirchen (Hausaufgabenbetreuung, Sport-AGs) – Interessant für alle, die eine pädagogische Ausbildung anstreben oder/und in der Jugendhilfe/Jugendpflege arbeiten wollen.

    Weiter Informationen unter: www.eintracht-neuenkirchen.de

    Weiterlesen
  • Haftom Weldaj und Anna Veltmann NLV + BLV Landesmeister im Halbmarathon Haftom Weldaj und Anna Veltmann NLV + BLV Landesmeister im Halbmarathon

    21. NOV 2019

    Zum dritten Mal nach 2007 und 2014 hat der SV Eintracht Neuenkirchen die Landesmeisteschaften des Niedersächsischen Leichtathletik Verbandes (NLV) und Bremer Leichtathletik Verbandes (BLV) im Halbmarathon ausgerichtet.

    124 Aktive schickte Neuenkirchens Bürgermeister Vitus Buntenkötter am vergangenen Samstag bei den Niedersächsischen und Bremer Meisterschaften im Halbmarathon auf die 21,0975 km lange Strecke.

    Haftom Weldaj vom TSV Pattensen heißt der neue Niedersächsische und Bremer Meister im Halbmarathon bei den Männern. Der gebürtige Eritreer passierte bei kühlem Wind nach nur 1h 08‘ 54‘ als Erster die Ziellinie. Zweiter im Kampf um den Titel bei den Männern wurde in der Zeit von 1h 10‘ 08‘ der für den OTB Osnabrück startende Dustin Karsch, der Haftom Weldaj aufgrund eines Magenproblems und kurzem notwendigen Stopp leider doch nicht die erhoffte Konkurrenz bieten konnte. Karsch dicht auf den Fersen war sein Teamkollege Nicolai Riechers, der für die Strecke 1h 10‘ 21‘ benötigte.

    Landesmeisterin im Halbmarathon bei den Frauen wurde Anna Veltmann vom SC Spelle-Venhaus in der Zeit von 1h 25‘ 14‘. Ihr folgte Edith Stiepel vom LC Nordhorn in der Zeit von 1h 27‘46‘ auf Platz zwei. Weitere 52 Sekunden später, in der Zeit von 1h 28‘ 38‘, kam Michelle Kipp vom VfL Oldenburg als Dritte ins Ziel.

    Niedersächsische und Bremer Meister in der Mannschaftswertung bei den Männern wurde das Team vom OTB Osnabrück mit den Läufern Dustin Karsch, Nicolai Riechers und Abdelmajeed Abdalla vor der LG Kreis Verden mit Abiel Hailu, Fisha Werede und Stefan Steinert und dem Laufclub BlueLiner und seinen Athleten Dominik Schrader, Sebastian Radecker und Matthias Wilshusen.

    Bei den Frauen ging der Mannschaftstitel an die Mannschaft vom SV Werder Bremen mit den Läuferinnen Camilla Zaage, Galyna Kharchyshyn und Jule Rüter. Den zweiten Platz belegten die Damen Raphaela Koch, Hannelore Lyda und Martina Feldt von der SG Bredenbeck-Holtensen und auf den dritten Platz kam das Team vom ausrichtenden Verein SV Eintracht Neuenkirchen mit den zu Recht stolzen Läuferinnen Nicole Kemme, Polina Wohlgemuth und Regina Werner.

    Die Siegerinnen und Sieger konnten sich über Urkunde, Meisterwimpel und eine Flasche Wein freuen. Die Siegerehrung nahm der Bürgermeister der Hülsengemeinde Dr. Vitus Buntenkötter zusammen mit Marina Voß, Lauftreffleiterin beim SV Eintracht Neuenkirchen, vor.

    Viel Lob gab es auch wieder für den ausrichtenden Verein aus den Reihen der Aktiven. „Eine nahezu perfekte Veranstaltung: gesicherte Straßen, top Verpflegung, zeitnahe Siegerehrung, entspanntes, familiäres Umfeld – in Neuenkirchen kann man sich nur wohlfühlen. Immer wieder gerne!“, schwärmten einige der Aktiven.

    Besonderer Dank für die geleistete Hilfe gebührt der B-Mädchenfußballmannschaft, die für die Verpflegung unterwegs sorgte, der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen, die für die Streckenabsperrung zuständig war, dem Bürgermeister der Gemeinde, den Sponsoren und natürlich den vielen anderen Helfern!

    Bericht: Eintracht Redaktion/Marion Pinke

    Ergebnisse NLV u. BLV Meisterschaft  |  Ergebnisse NK-Läufer  |    Fotogalerie

    Weiterlesen
  • Top Langstreckenläufer aus Niedersachsen und Bremen zu Gast im Osnabrücker Nordkreis Top Langstreckenläufer aus Niedersachsen und Bremen zu Gast im Osnabrücker Nordkreis

    11. NOV 2019

    Neuenkirchen im Hülsen heißt Athleten am kommenden Samstag zu den Landesmeisterschaften im Halbmarathon willkommen.

    Zum dritten Mal nach 2007 und 2014 hat der SV Eintracht Neuenkirchen den Zuschlag für die Landesmeisterschaften im Halbmarathon erhalten. „Neuenkirchen ist den Veranstaltern, dem Niedersächsischen Leichtathletik Verband (NLV) und dem Bremer Leichtathletik Verband (BLV), als kompetenter, engagierter und zuverlässiger Ausrichter bekannt“, kommentiert Organisationsleiter Franz-Josef Dirkes die Entscheidung des Auswahlkomitees.

    Frauen, Männer, Seniorinnen und Senioren werden am Samstag, 16.11.2019 um die Titel auf der 21,0975 km langen, landschaftlich attraktiven Strecke kämpfen. Gelaufen werden zwei Runden auf asphaltierten, flachen Feld- und Waldwegen, eine Runde ca. 11 km, die zweite ca. 10 km mit Wendepunkt. Den Startschuss wird Bürgermeister Vitus Buntenkötter um 13:30 Uhr geben.

     Für die Moderation dieser hochkarätigen Laufveranstaltung konnte der Verein erneut den Lauffachmann und Sportarzt Dr. Michael Karsch gewinnen, der die Aktiven sicherlich besonders zu motivieren weiß.

    Mit einer Bestzeit von 1h 20‘ 49“ geht bei den Frauen Lena Sommer von Hannover 96 als Favoritin an den Start. Bei den Männern wird Weldaj Haftom vom TSV Pattensen versuchen, seine Bestzeit von 1h 06‘ 22“ zu unterbieten.

    Ihm wird Dustin Karsch vom OTB Osnabrück gewiss starke Konkurrenz bieten. Als Sieger und Streckenrekordhalter beim diesjährigen Neuenkirchener VR-Bank Abendlauf über 10 km ist ihm ein Großteil der Strecke bekannt. Diesen Vorteil wird er zusammen mit seinem Teamkollegen Nicolai Riechers zu nutzen versuchen.

     Die Läuferinnen und Läufer dürfen sich auf ein hervorragend organisiertes Event freuen, die hoffentlich vielen Besucherinnen und Besucher auf spannende Wettkämpfe.

    Neuenkirchen lädt alle Interessierten aus Nah und Fern, besonders aber auch alle Gemeindemitglieder, zu diesem Ereignis ein.

    INFO - Broschüre für die Teilnehmer

    Weiterlesen
  • Eintracht Frühstück 55plus kommt gut an Eintracht Frühstück 55plus kommt gut an

    11. NOV 2019

    Mit 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmern was das Eintracht Frühstück 55plus in diesem Jahr „Rekordverdächtig“. Jedes Jahr Anfang November lädt der SV Eintracht Neuenkirchen seine Mitglieder die älter als 55 Jahre sind zum Frühstück 55plus ins Sportlerheim ein, mittlerweile ist das Frühstück 55plus zum Klassiker geworden.

    Nach einem kleinen Sektempfang begrüßte der 1. Vorsitzende Carsten Düweling alle 55plus Mitglieder recht herzlich. „Vor zwei Wochen feierte die Eintracht ihren Sportlerball, wo überwiegend junges Publikum anwesend war, mit der Veranstaltung heute möchte der Verein etwas für die älteren Vereinsmitgliedern anbieten, daher freuen wir uns sehr das so viele der Einladung gefolgt sind“.

    Untermalt wurde das Frühstück mit einer Fotopräsentation aus vergangenen Jahren und aktuellem Eintrachtgeschehen auf einer Großleinwand.

     Nachdem alle das leckere Frühstücksbuffet genossen hatten bedankte sich Düweling bei der Küchenchefin Ulla Middendorf und bei den Damen der Volleyballabteilung für deren Unterstützung beim Eindecken am Tag zuvor sowie am Tag selbst beim Service. Alle Anwesenden applaudierten kräftig.

    Eine Überraschung für alle Anwesenden gab es dann auch noch, Heiner Middendorf hatte dem Verein Videoaufnahmen von der Einweihung der Sportanlage im Jahr 1996 zur Verfügung gestellt. Aus ca. zwei Stunden Videomaterial wurde ein Zusammenschnitt von ca. 10 Minuten gezeigt. Viele der Anwesenden erinnerten sich noch gut, an die Monate und Jahre, in denen die vereinseigene Sportanlage mit der Hilfe vieler Ehrenamtlicher erbaut wurde.

    Fotogalerie

    Weiterlesen
  • Eintracht Altherren Fußballer Ü60 Mannschaft des Jahres Eintracht Altherren Fußballer Ü60 Mannschaft des Jahres

    31. OKT 2019

    Zum "Highlight des Jahres" dem Sportlerball des SV Eintracht Neuenkirchen tauschten die Sportlerinnen und Sportler die Garderobe von sportlicher in festliche Bekleidung.  Der erste Vorsitzende Carsten Düweling begrüßte im festlich geschmückten Saal Welling über 250 Sportlerinnen und Sportler.

    Im Mittelpunkt des diesjährigen Sportlerballs standen natürlich die Ehrungen der Sportler des Jahres, der Mannschaft des Jahres sowie der Ehrenamtlichen des Jahres.

     

    Ehrenamtlichen des Jahres 2019 wurde Gerda Wübbold.  „Eigentlich braucht man zu Ihr nicht viel zu sagen“, so begann die Laudatio des ersten Vorsitzenden. Sie macht und tut, sie ist sehr engagiert, macht einem schon mal ein schlechtes Gewissen, weil man eben noch nicht da war, beim Sportabzeichen. Sie ist mit Karin Terheiden zusammen der Kopf und die Macherin eines ganz großartigen Teams, welches sie um sich herumhat.

    Unsere Ehrenamtliche des Jahres trägt mit Ihrer ansteckenden guten Laune und Begeisterung, Ihrer Hartnäckigkeit und Überzeugung, Ihrem unermüdlich scheinenden Einsatz maßgeblich zu der Erfolgsgeschichte „Sportabzeichen“ bei. Bis zu 250 Sportabzeichen werden pro Jahr durch sie und Ihr Team, in der Regel im Rahmen eines schönen Frühstücks, verliehen. Dank der guten Teilnehmerzahlen im Bereich der Sportabzeichen konnten auch schon die ein oder andere Ehrung und Auszeichnung entgegengenommen werden.

     

    Zur Sportlerin des Jahres wurde Marlen Helft gekürt. Sie ist jung, hübsch, nett, offen, meistens fröhlich, manchmal ruhig und immer freundlich, so die Worte des ersten Vorsitzenden. Sportlich ist Sie sehr ehrgeizig, zuverlässig zweikampf- und durchsetzungsstark, das musste Sie auch, denn Marlen ist sportlich mit Jungs großgeworden und musste sich da schon früh behaupten.

    Ihr sportlicher Werdegang begann bei der Eintracht in der G-Jugend. Es folgte die F-, E- und D-Jugend bevor Sie dann in der C-Jugend (2017) zum SV Meppen wechselte. Doch auch in der C-Jugend hat Sie die Eintracht einige Male dank des Zweitspielrechts unterstützt. Damit ist Marlen als Sportlerin des Jahres 2019 die erste Bundesligaspielerin aus den Reihen des SV Eintracht Neuenkirchen!

    Ein besonderer Dank geht aber auch an die Eintracht Trainer, welche sicherlich maßgeblichen Anteil an Ihrer Entwicklung hatten.

     

    Unser Sportler des Jahres 2019 ist Markus Mönsters auch „Möni“ genannt. Er ist ein Vorbild und eine Inspiration für uns alle, ein stiller und im positiven Sinn ein unauffälliger Typ, äußerst zuverlässig, verantwortungsbewusst, ehrgeizig, macht einfach sein Ding, macht nicht viel Wind darum, ist äußerst engagiert und kümmert sich und packt mit an.

    Er fordert und fördert die Jugend, er unterstützt und lenkt den Bereich Jugendfußball Mädchen seit Jahren in erheblichem Maße mit und hat die unglaubliche  Entwicklung im Bereich Mädchenfußball und damit auch an der Entwicklung unseres Vereins mitgeprägt. Spielte selber in der Eintracht von der Jugend bis zur 2. Herren Fußball.

    Seine heutige sportliche Leidenschaft ist neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit das „Radfahren“. So nahm er z. B. erfolgreich am 24 Stunden Rennen am Alfsee teil. Aber nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz nimmt er als Trainer und Betreuer seine Mannschaft in die Pflicht und vermittelt so den Mädchen Tugenden und Werte fürs Vereinsleben, fürs Leben. Er ist Mitgründer des traditionell jährlich stattfindenden Fußball Mädchenzeltlagers, und machte mitverantwortlich ein Trainingslager unter Palmen in Andalusien möglich.

    All das was uns als Verein auszeichnet und für das Vereinsleben so wichtig ist lebt er seinen sportlichen Schützlingen, seinen zwei aktiven Fußballtöchtern und uns allen vor.

     

    „Die jüngste Mannschaft bei uns im Verein.“ So fing die Laudatio zur Mannschaft des Jahres im Letzen Jahr an, dieses trifft in diesem Jahr nicht ganz zu. Mannschaft des Jahres 2019 sind die Altherren Fußballer der Ü60.

    Die Mannschaft des Jahres zeichnet sich durch Tugenden die heute Abend schon einige Male genannt wurden aus. Tugenden wie Zusammenhalt, Vertrauen, Ehrgeiz, Fleiß, soziale Verantwortung und Engagement. Unsere Mannschaft des Jahres lebt und pflegt diese Tugenden für sich und für den Verein nicht erst seit einigen Tagen, Monaten, Jahren, sondern seit Jahrzehnten.

    Sportlich stehen Sie immer noch als Mannschaft auf dem Platz, versuchen Sie nach wie vor dem Ball hinterher zu jagen, wenn nicht mehr ganz so schnell wie in früheren Jahren. Sie suchen Gegner gleichen Alters, diese überhaupt zu finden ist gar nicht so einfach. In der Mannschaft spielen Spieler, die schon in der Jugend für die Eintracht gespielt haben. Aber es gibt auch Spieler, welche erst im Laufe der Jahre dazu gestoßen sind. Auch auf der nicht sportlich aktiven Seite hat der Verein ganz vielen aus der Mannschaft so viel zu verdanken. Unter Ihnen sind Mitglieder, unseres Serviceteams, ehemalige und aktive Fußballobmänner, ehemalige Jugendtrainer und –Betreuer, ehemalige 1. Herren Trainer, aktive Jugendtorwarttrainer, Ehrenratsmitglieder, Schiedsrichter, ehemalige Jugendobmänner, heutige Hallenturnierleiter, ehemalige Vorstandsmitglieder (bis hin zum 1. Vorsitzenden).

    Heiner Wolke ehemaliges Vorstandmitglied und heutiger Leiter des Eintracht Serviceteams hat nach dem er 1988 die 4. Herrenmannschaft, 2001 die Ü50 und im Jahr 2015 die Ü60 gegründet hat, hält somit seit mehr als über 30 Jahren die Mannschaft als Kopf des Ganzen zusammen.

    Auch erwähnenswert ist, dass fast alle Mitglieder der heutigen Ü60 an der Errichtung unserer schönen vereinseigenen Sportanlage maßgeblich beteiligt waren.

    Für dieses Engagement dem Verein gegenüber, aber auch für die sportliche Leistung, die immer noch auf den Rasen gezaubert wird, möchten wir euch heute als Mannschaft des Jahres 2019 ehren.

    Nach dem Ehrentanz für die geehrten Sportlerinnen und Sportler wurde die Tanzfläche für alle Gäste freigegeben. Die als besonders tanz- und feierwütig bekannten Eintrachtler und Gäste ließen sich das nicht zweimal sagen. Mit Unterstützung des sehr gut auflegenden DJ´s wurde die Tanzfläche erobert.

    Fotogalerie

    Weiterlesen
  • F1 Junioren als Einlaufkinder beim VfL Osnabrück F1 Junioren als Einlaufkinder beim VfL Osnabrück

    31. OKT 2019

    Torloses Remis gegen Fürth

    In einem über lange Strecken ausgeglichenen Spiel trennte sich am Sonntagnachmittag der VfL Osnabrück mit 0:0 von der SpVgg Greuther Fürth. In einer starken Phase in der ersten Halbzeit verpasste der VfL dabei mehrfach ein Tor zu schießen, live als Einlaufkinder dabei die F1 Junioren der Eintracht.

    Ihren größten Auftritt in diesem Jahr hatten die Fußballer der F1 Junioren der Eintracht am vergangenen Sonntag um kurz vor 13.30 Uhr im Stadion an der "Bremer Brücke".

    Beim Spiel der 2. Bundesliga VfL Osnabrück gegen die SpVgg Greuther Fürth durften die jungen Fußballer an der Hand der Gästemannschaft in das mit über 13.000 Zuschauer besetzte Stadion einlaufen.

    Ein spanndes und unvergessliches Erlebnis für die jungen Kicker, die im Anschliuss ein tolles Spiel sahen.

    Ganz herzlich bedanken möchte sich die Mannschaft und die Trainer beim "Förderverein Jugendsport Neuenkirchen e.V.", die die obligatorische "Stadionwurst" im Anschluss des Spiels gesponsert hat.

    Weiterlesen
  • SV Eintracht Neuenkirchen - 32. Kirmeslauf SV Eintracht Neuenkirchen - 32. Kirmeslauf

    01. SEP 2019
    Weiterlesen
  • Fußballdamen und Alte Herren Ü32/40 bei 33. Norddeutschen Meisterschaft der Neuenkirchener Vereine Fußballdamen und Alte Herren Ü32/40 bei 33. Norddeutschen Meisterschaft der Neuenkirchener Vereine

    08. JUL 2019

    Zur 33. Norddeutschen Meisterschaft der Neuenkirchener Verein ging es am letzten Wochenende in Richtung Norden zum TV Neuenkirchen/Bassum für 12 ältere Herren und 9 jungen Damen vom SV Eintracht Neuenkirchen. Der gastgebende Verein hatte sich zu seinem 100jährigen Bestehen überlegt, zeitgleich mit dem altbekannten Altherrenturnier auch ein Damenturnier durchzuführen.

    Diesen Wunsch kamen vier Vereine nach und spielten in einer Doppelrunde, jeder gegen jeden, ihren Sieger aus. Die Eintracht Fußballdamen starteten stark und lagen nach der ersten Runde vorne, doch in der zweiten Runde baute man auf Grund einiger Verletzten etwas ab und erreichte am Ende einen guten vierten Platz.

    Anders verlief das Turnier bei den Altherren Fußballern der Ü32/40. Das erste Spiel gegen Neuenkirchen/Melle ging unglücklich mit 2.1 verloren. Der dadurch schon früh entstandene Druck des gewinnen Müssens, wurde in der Spielpause, mit einem kühlen Getränk herunter gespült und das nächste Spiel wurde dann souverän mit 3:0 gewonnen. Dass dritte Gruppenspiel war absolute Magerkost und endete mit einem 0:0.

    Vor dem letzten Gruppenspiel gegen Neuenkirchen/Heide war klar, dass nur ein Sieg die Eintracht ins Halbfinale bringt. Die zwischenzeitliche Info aus Höltinghausen, das die  D-Junioren der Eintracht die Bezirksmeisterschaft gewonnen hatte, (Glückwunsch von den Alten Herren und den Damen) beflügelte dann noch einige der Altherren Spieler und das Spiel wurde souverän mit 3:0 gewonnen.

    Im Halbfinale wartete dann die Mannschaft aus Neuenkirchen/Hadeln, durch die Bank wahrscheinlich zehn Jahre jünger als die Eintrachtler, aber nicht so routiniert. Das Spiel endete nach einer abgezockten Spielweise mit 1:0 für uns.

    Im Finale ging es dann gegen Neuenkirchen/Oldenburg, auch hier diktierten die Eintracht Altherren das Spiel und gewannen verdient mit 1:0.

    Der Sieg wurde auf der anschließenden Party standesgemäß, mit unseren Damen gefeiert. Nach einer kurzen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück ging es wieder zurück.

    Im nächsten Jahr findet das Turnier am 20.06.2020 beim TuS St. Arnold (Rheine) statt.

    Weiterlesen
  • Fünf Meistertitel im Jugendfußball Fünf Meistertitel im Jugendfußball

    08. JUL 2019

    Mit fünf Meistertitel im Jugendfußball wurde die Saison 2018/2019 beendet. Überaus erfreulich verlief die Saison im Jugendfußball für die Nachwuchs Kicker der Eintracht, gleich fünf Meistertitel konnten dabei gefeiert werden.

    Die E1 Junioren mit ihren Trainern Eckhard Schmitz und Franz-Josef Eversmann sicherten sich den Meistertiel in der 1. Kreisklasse mit 24 Punkten und einem Torverhältnis von 48:12 Toren. Alle acht Punktspiel entschied die Mannschat für sich und ließ dabei dem Gegner keine Chance zum Punktgewinn. 

    Die E3 Junioren gewann die Meisterschaft in der 3. Kreisklasse mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 32:15 Toren. Die Mannschaft mit ihrem Trainer-Trio Frank Meyer, Markus Wübbold und Stefan Schürmann musste während der Saison nur ein Unentschieden in kauf nehmen.

    In der 1. Kreisliga der D1 Junioren sicherten sich die Kicker der Jungendspielgemeinschaft Merzen/Neuenkirchen den Meistertitel. Mit 62 Punkten und einem Torverhältnis von 64:14 Toren und „nur“ zwei verlorenen Spielen wurden die Fußballer der D1 Junioren der JSG Merzen/Neuenkirchen völlig unerwartet jedoch nicht unverdient Kreismeister. Garant für den Titelgewinn war sicherlich das die Mannschaft nur 14 Gegentore in den 26 Punktspielen zuließ und damit die beste Abwehr der Liga stellt. 

    Aber damit nicht genur, nur eine Woche später bei der Bezirksmeisterschaft auf Weser-Ems-Ebene in Höltinghausen siegten die D1 Junioren der JSG Merzen/Neuenkirchen in einem spannenden Finalspiel nach Verlängerung und Neunmeterschießen gegen den VFL Oldenburg mit 3:2 und sicherten sich damit den Bezirksmeistertitel. Gleich in der ersten Saison in der die Mannschaft mit ihren Trainern Niklas Söndgen, Felix Richter und Heiner Elseberg als Jugendspielgemeinschaft auflief konnten diese Erfolge eingefahren werden. 

    Die C Juniorinnen mit ihrem Trainergespann Leonie Lührmann und Markus Mönsters gewann den Meisteritel in der 1. Kreisliga mit 22 Punkten, einen Punkt vor dem zweitplazierten der Mannschaft vom SC Schölerberg. Mit dem Torverhältnis von 31:4 Toren stellen die Eintracht Mädchen die mit Abstand beste Abwehr in der Liga.

    Der Vorstand bedankt sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Trainern und Betreuern.

    Mehr unter: www.eintracht-neuenkirchen.de

    Weiterlesen
  • VR-Bank Abendlauf mit neuem Streckenrekord durch Dustin Karsch VR-Bank Abendlauf mit neuem Streckenrekord durch Dustin Karsch

    23. MAI 2019

    Über sehr gute äußere Bedingungen freuten sich 307 Läuferinnen und Läufer beim 18. VR-Bank Abendlauf des SV Eintracht Neuenkirchen in den einzelnen Wettbewerben. Die zahlreichen Zuschauer an der Strecke erlebten spannende und teilweise dramatische Wettbewerbe.

    Für einen Glanzpunkt im 10 km Lauf mit einen neuen Streckenrekord sorgte an diesem Freitagabend Dustin Karsch vom Osnabrücker TB, er konnte den alten Rekord von seinem ehemaligen Vereinskameraden Maik Wollherr, der jetzt in Berlin lebt, aus dem Jahre 2010, um eine Sekunde verbessern.

    Den Anfang aber machten um 18.15 Uhr die Schülerinnen und Schüler über die 2 km lange Strecke. Bei den Schülern siegte Daniel Miller vom TuS Sulingen in der Zeit von 7:28 Minuten, vor Florin Schönherr vom TuS Bramsche in 7:29 Min. und Mika Pikutzki vom TuS Bad Essen in 7:40 Min.  Bei den Schülerinnen siegte in der ausgezeichneten Zeit von 7:12 Min. Lera Miller vom TuS Sulingen gefolgt von Melina Holm in 8:05 Min. vom TV 01 Bohmte und Rieke Wilbers von den Lauffreunden SV Dohren in 8:56 Minuten. Insgesamt konnten 43 Schülerinnen und Schüler im Ziel die begehrten Medaillen in Empfang nehmen. Bei der Siegerehrung wurden alle Kinder mit Sachpreisen vom Hautsponsor der VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück ausgezeichnet.

    Nach einigen Grußworten an die Läuferinnen und Läufer starteten pünktlich um 19:00 Uhr insgesamt 70 Läuferinnen und Läufer über die 5 km Jedermann Strecke und 194 Läuferinnen und Läufer auf der 10 km VR-Bank Strecke.

    Auf der 5 km Jedermann Strecke siegte Andreas Bröring vom Team Ultra Sports in der Zeit von 16:58 Minuten, den zweiten Platz belegte in der Zeit von 17:46 Min. Paul Kamp vom TV Mettingen vor Lars Henrik Book vom SV Teuto Riesenbeck in 17:53 Minuten. Bei den Frauen siegte Zoe Schubert vom OSC Damme in der Zeit von 19:59 Minuten den zweiten Platz belegte Milena Redecker vom SV 1860 Minden in einer Zeit von 21:01 Minuten. Drittplatzierte wurde Lisa Holm vom TV 01 Bohmte in 21:43 Minuten.

    Den Sieg im VR-Bank Lauf über 10 km sicherte sich Dustin Karsch vom Osnabrücker TB, mit einem neuen Streckenrekord, in der Zeit von 31:27 Minuten, damit bleib er eine Sekunde unter dem alten Rekord aus dem Jahr 2010. Sein Vereinskamerad Nicolai Riechers der lange mit ihm die Führungsarbeit geleistet hatte lief auf den zweiten Platz in der Zeit von 31:45 Minuten. Den dritten Platz sicherte sich Abdelmajeed Abdalla von „Jede Oma zählt“ in 32:33 Minuten. Bei den Damen ging der erste Platz in der Zeit von 40:57 Minuten an Ina Voss vom TV Georgsmarienhütte, auf den zweiten Platz lief Hildegard Beckmann vom VfL Löningen in 44:46 Minuten vor Silvia Bultmann vom OSC Damme in der Zeit von 45:27 Minuten.

    Im Laufe des Abends wurden die Einzel- bzw. Altersklassensieger der jeweiligen Läufe bei der Siegerehrung für Ihre Leistungen mit Urkunden und attraktiven Präsenten belohnt. Das Team vom Lauftreff des SV Eintracht Neuenkirchen wurde hierbei von Vertretern des Hauptsponsors der VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück unterstützt.

    Ein besonderer Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr, die die Streckenabsicherung übernommen hat, sowie an den Wasserverband Bersenbrück der, wie in den vergangenen Jahren auch, mit ihrer Wassertheke für die entsprechende Erfrischung der Teilnehmer im Ziel sorgte. Ein großer Dank geht auch an alle Sponsoren - allen voran die VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück - ohne diese wäre die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich.

    [Ergebnisse und Fotos auf www.eintracht-neuenkirchen.de]

    Weiterlesen
  • VR-Bank Abendlauf VR-Bank Abendlauf

    17. MAI 2019

    Am 17. Mai 2019 um 18:00 Uhr startet der VR-Bank Abendlauf des SV Eintracht Neuenkirchen [http://abendlauf.eu/]

    Weiterlesen
  • SV Eintracht Neuenkirchen - Start Deutsche Sportabzeichen SV Eintracht Neuenkirchen - Start Deutsche Sportabzeichen

    06. MAI 2019
    Weiterlesen
  • SV Eintracht Neuenkirchen - Radsportabteilung Saisonstart SV Eintracht Neuenkirchen - Radsportabteilung Saisonstart

    01. APR 2019
    Weiterlesen
  • Harmonische Mitgliederversammlung bei der Eintracht Harmonische Mitgliederversammlung bei der Eintracht

    16. MÄR 2019

    Langjährige Mitglieder geehrt
    Etliche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, der Vorstandsbericht und die Vorstandswahlen beschäftigten am Freitagabend schwerpunktmäßig die Mitglieder des SV Eintracht Neuenkirchen bei der Mitgliederversammlung im Sportlerheim an der Kolpingstraße.

    Der 1. Vorsitzende Carsten Düweling begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder auch im Namen seiner Vorstandskollegen recht herzlich, ganz besonders begrüßte er Frau Ruth Klaus-Karwisch die Fachbereichsleiterin Familie, Jugend u. Ehrenamt der Samtgemeinde Neuenkirchen. Ein großes Dankeschön ging gleich zu Beginn der Versammlung vom 1. Vorsitzenden an die Eltern, Übungsleiter, Trainer und Betreuer, „Ohne diese, könnten wir vom Verein aus nicht das leisten, was wir in den Abteilungen machen“, hob Carsten Düweling hervor. Einen weiteren Dank richtete er an Sponsoren und Partner der Eintracht die immer wieder bereit sind für den Verein da zu sein. 

    Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder, informierte Carsten Düweling die Versammlung anhand einer Präsentation von Bildern und Presseberichten über das Geschehen rund um die Eintracht im vergangenen Vereinsjahr, er stellte fest das es wieder einmal ein sehr ereignisreiches und spannendes Jahr 2018 war. Im Anschluss verlas die Geschäftsführerin Marion Ellermann das Protokoll der letzten außerordentlichen Mitgliederversammlung, danach berichteten die einzelnen Spartenleiter über Besonderheiten, Änderungen und Neuerungen aus und in ihren Sparten, der Schatzmeister Stefan Schürmann erläuterte das Wirtschaftsjahr des Vereins. 2018 war finanziell ein sehr gutes Jahr für den Verein. Finanzielle Engpässe im Jahr 2019 seien nicht zu erwarten. Die Kassenprüfer Thorsten Overberg und Raimund Rolfes bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung.   

    Teilneuwahlen zum Vorstand

    Zur Wahl standen der Vorstandsposten des Geschäftsführers, des stellvertretenden Geschäftsführers sowie des stellvertretenden Schatzmeisters. Zuvor verabschiedet Carsten Düweling Marion Ellermann als Geschäftsführerin und Björn Vallo als stellvertretender Geschäftsführer, die beide nicht wieder zur Wahl antraten und bedankte sich mit einem kleinen Präsent für die in den zwei Jahren geleistete Arbeit. Von der Versammlung einstimmig zum Geschäftsführer wurde Peter Reimers gewählt, zum stellvertretenden Geschäftsführer wurde Manfred Steinmann gewählt. Robin Hainke wurde für weiter zwei Jahre als stellvertretender Schatzmeister gewählt. Damit ist der siebenköpfige Vorstand der Eintracht für weitere zwei Jahre komplett. 

    Antonius Deisel 60 Jahre Eintrachtler

    Ein Highlight der Generalversammlung war sicherlich die Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder. Alfons Keßling, August Overberg, Ludger Schröer, Franz-Josef Schürmann, Clemens Schulte und Heiner Wolke, die allesamt in der Fußballabteilung aktiv waren und zum Teil auch noch sind, wurden für 55 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Antonius Deisel ein begeisterter Fußballfan der Eintracht, der kaum ein Heimspiel und auch Auswärtsspiel der Eintracht Fußballer auslässt, wurde für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. In Abwesenheit wurde Reinhard Bill, der viele Jahre als Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung aktiv war für 55 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und einen Verzehrgutschein für das „Eintracht-Clubheim“. 

    Zu guter Letzt, bevor das Vereinslied der Eintracht durch den Raum hallte, appellierte der erste Vorsitzende Carsten Düweling noch einmal an alle:„Wir sind Verein und das heißt, alle müssen mit anpacken!“ 

    In diesem Sinne: Danke an die „Dritte Herren“ für ihren Einsatz beim Thekendienst und an Birgit Tepe Rühlander, die im vergangenen Vereinsjahr wieder viele Fotos für die Homepage geschossen hat. Wir freuen uns auf ein neues positives, sportliches und erlebnisreiches Vereinsjahr, und bedanken uns bei allen Ehrenamtlichen, die tagtäglich dafür sorgen, dass der Verein weiterhin „auf Bewegung ausgerichtet“ bleibt.

    Fotogalerie

    Weiterlesen
  • SV Eintracht Neuenkirchen Generalversammlung SV Eintracht Neuenkirchen Generalversammlung

    15. MÄR 2019
    Weiterlesen
  • 241 Sportler mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet 241 Sportler mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet

    22. FEB 2019

    Urkunden für 24 sportliche Familien

    Der Sportverein SV Eintracht Neuenkirchen blickt erneut auf ein erfolgreiches Sportabzeichenjahr zurück. Mit der starken Unterstützung der Grundschule Neuenkirchen haben 241 Sportler – 150 Kinder/Jugendliche und 91 Erwachsene -  die Bedingungen zum Erwerb des Sportabzeichens erfüllt.

    Zur Übergabe der Fitness-Auszeichnungen trafen sich die Sportler/-innen zum gemeinsamen Frühstück im  Saal Welling.  Andrea Dohm hieß alle Sportabzeichenabsolventen, die Grundschullehrer  Frau  Langelage und Herrn Meier, vom Vorstand SV Eintracht Neuenkirchen Marion Ellermann und Martina Nordmann sowie die Vereinsfotografin Birgit Tepe-Rühländer herzlich willkommen. Auch Martina Nordmann begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich beim gesamten Prüferteam für den ehrenamtlichen Einsatz.

    Nach dem guten Frühstück wurden die Urkunden mit den entsprechenden Abzeichen überreicht. 

    48 Kinder und 15 Erwachsene haben zum 1. Mal das DSA absolviert. Die jüngsten Sportsfreunde in der Altersklasse  6-7 J. sind Nele Ostendorf und Luis Fjedorow. Mit dem 1. Sportabzeichen in der Altersklasse 60 – 64 Jahre wurden Frau Regina Werner und in der Altersklasse 65-69 Herr Kurt Gormanns ausgezeichnet. Also kann jeder, der sich gesund fühlt, das Sportabzeichen schaffen – egal wie alt, da die Leistungen dem Alter angepasst sind.

    Im letzten Sportabzeichenjahr haben insgesamt 6 Personen mit mehr oder weniger großen Handicaps die Fitnessurkunde geschafft. Zu dieser Gruppe gehört  auch der nicht sehende Sportler Burkhard Firmer, der sichtlich stolz sein 4. Sportabzeichen ausgehändigt bekam.

    Vielen Eltern ist das Abzeichen der Kinder Ansporn, selbst aktiv zu werden. Insgesamt 24 Familien freuen sich über eine Familien-Urkunde. Die größte Anzahl an Familien-Sportabzeichen in Folge – insgesamt 19 Familien-Sportabzeichen – hat die Familie Böwer mit Andrea, Heinz und meistens mit Sohn Lars absolviert.

    Den mitwirkenden Lehrern der Grundschule Neuenkirchen sprach Andrea Dohm ein herzliches Dankeschön aus.

    Zum Prüferteam gehören: Andrea, Heinz und Lars Böwer, Marlies Determann, Andrea Dohm, Marion Ellermann, Peter Fjedorow, Birgit Lammerding, Annelene Overberg, Marianne Overberg , Johannes Smits, Sabine Staas, Regina u. Björn Vallo, Karin Terheiden, Hubert u. Gerda Wübbold.  Alle Prüfer sind hochmotiviert und stehen allen Teilnehmern mit Rat und Tat - auch bei der Auswahl der verschiedenen Disziplinen - zur Seite.

    Die Sportabzeichen-Saison 2019 beginnt  am 6. Mai 2019 um 18.00 Uhr wie immer auf dem Sportplatz am Schulzentrum. Information unter: www.eintracht-neuenkirchen.de

    Das Sportabzeichen-Team freut sich auch in diesem Jahr über eine rege Teilnahme und wünscht allen Sportlern ganz viel Erfolg.

    Mit dem Jugend-Sportabzeichen ( 6-17 Jahre) wurden ausgezeichnet zum 1. Mal: 
    Max Behrens, Tom Bettini, Josephine Bock, Tom Borgmann, Tomte Böwer, Leni Brinkmann, Lyann u. Emily Brontsch, Luis Brose, Emma Brümmer, Friedrich Dohm, Ylvie Eymann, Luis Fjedorow, Tessa Freiberger, Hennes Gohmann, Lucia u. Jonas Grüter, Jannes Hagedorn, Tom Hemme-Pelzer, Carlotta Hofschröer, Phillip Jansen, Davina Lückrandt, Ben-Jonathan Meese, Linus Megger, Timo Mertens, Fynn Meyer, Lennox Middendorf, Finn Möller, Keazim Mustafa, Luka Nasibullin, Hannes Ostendorf, Nele u.  Luca Ostendorf, Leni Rausch, Marlene Rohlfs, Ole Ruberg,  Leon Schlüter, Janne Seelmeyer, Julian Senger, Zoey Vogt, Greta Volk, Matteo Vorndieke, Louis Wenker, Denny-Christopher Wolf, Karolin Wolf, Mattis Wolke, Pia Woltering, Lilly Wübbold
    zum 2. Mal: Clara Brüggemann, Emil Brümmer,  Lasse Düweling, Josch Eversmann, Jolina Falk, Mattis Feldmann,  Lara Frohne,  Maxim Groß, Nick Hagedorn,  Kristoffer Hinnenkamp, Niklas Jansen, Lea Kappelmann, Leo Kenning, Lina Kletke, Kai Konermann,  Emilie Magell, Melisa Mavidemir, Hanna Ostendorf, Jette Ostermann,  Henry Rohlfs, Luisa u. Paul Ruwe,  Alea Schmidt, Lina Schmidt,  Nils Stuckenberg, Nikole Surodin, Lea Tepper, Olivia Vallo,  Fiona Vallo, Janne Volk, Wilhelm Voß, Livia Witke, Konstantin Wolke, Ida Wübbold
    zum 3. Mal: Noah-Luca Albers, Clara u. Ina  Böhmann Hüls, Hanna u. Zara Dohm, Fritz Finke, Linus Firmer, Bennet Geers, Ella Gerdemann, Matthias Gohmann, Linus Heile, Selina Horn, Maleen Oeker, Aminé Maria Osmann, Rike Ostermann,  Lennert Richte, Jonte Schmitz, Jana  Schneider, Greta Vorndieke, Alina Voß,  Hanna Wessendorf, Lisa  Westerfeld, Til Westhof, Jannik Wübbold
    zum 4. Mal: Benedict Abing,  Mara Brose, Linn Eversmann, Marie Glose, Simon Hausfeld, Lilly Heidle,  Lisann Hüls, Neela Janning, Silas Lückrandt, Paula Otte, Louis Rausch, Leonie u. Sarah Wrocklage, Mattis Wübbold
    zum 5. Mal: Lina, Hanna u. Klara Determann, Timo Droste, Heidi Glose, Johann Gohmann, Jule Kenning,  Lukas Rolfes, Marieke Smits, Nils Volk
    zum 6. Mal: Jonathan Auf dem Brinke, Sara Böwer, Annika Droste, Konrad Gerweler, Maksymilian Kutz, Mariella Mönsters,  Mattis Nordmann, Sarafina Potthast,  Lina Terheiden, Mathis Volk,  Carlotta Wolke
    zum 7. Mal:  Jette Dresselhaus, Catharina Kohne, Mabelle Mönsters, Leonie Smits
    zum 8. Mal: René Graw,  Louisa Lammerding, Marco Rinas
    zum 9. Mal: Sebastian Kohne
    zum 10. Mal: Jan Dresselhaus

    Mit dem Erwachsenen-Sportabzeichen (ab 18 Jahre)  wurden ausgezeichnet zum 1. Mal: Lothar Bergmann, Anne u. Dirk Brinkmann, Kurt Gormanns, Anja Jansen, Irena Kappelmann, Stephanie Ostendorf, Kerstin u. Udo Rohlfs, Stefan Schmidt, Christine Stuckenberg, Sonja u. Jürgen Wenker, Regina Werner, Stefan Wolke
    zum 2. Mal: Sabine Christ, Marco Frohne, Anita Hinnenkamp, Lille Klausing,  Wim Klein-Heerenbrink, Iwona Kutz, Klaus Ostendorf,  Reinhard Pöttker, Olga Rinas, Simone Ruwe,
    zum 3. Mal: Andreas Brinkmann, Lukas Dallherm, Franz-Josef Diekmann,  Manuel Eymann, Frank Frye, Markus Gohmann, Werner Middendorf, Astrid Rausch, Tim Rinas,  Sabine Staas, Regina Vallo, Elisabeth Vallo,  Markus Wübbold
    zum 4. Mal: Margret Berling,   Theresia u. Burkhard Firmer, Iris Graw, Katrin u. Christoph Kenning, Ingrid Lanwert
    zum 5. Mal: Karina Abing, Lars Böwer, Marlies u. Alfred Determann, Sabine Droste, Galina Fjedorow, Günter Gerweler, Larissa Gilz, Martina Ostberg-Kohne, Johan Smits, Rainer Wolke,
    zum 6. Mal: Sonja Aebi, Aloysia Borgmann, Christian Droste, Marion Ellermann, Andrea Kohlenbach, Martina Nordmann, Maria Rolfes, Andreas Terheiden
    zum 7. Mal: Marion Mönsters
    zum 8. Mal: Markus Mönsters, Eduard Rinas, Bernd Schneiders
    zum 9. Mal: Uwe Dresselhaus,  Karin Terheiden
    zum 10. Mal: Karin Wilke
    zum 11. Mal: Peter Glasow, Thomas Goltsche, Karola Horstschneider
    zum 12. Mal: Doris Hülsmann, Gerda Wübbold
    zum 13. Mal: Björn Vallo
    zum 14. Mal: Martin Klekamp
    zum 15. Mal: Margret Schneiders, Hubert Wübbold
    zum 16. Mal: Andrea Dohm
    zum 17. Mal: Ulrike Kornhage
    zum 18. Mal: Annelene Overberg
    zum 19. Mal: Marianne Meyer zu Bergsten, Marianne Overberg
    zum 20. Mal: Peter Fjedorow
    zum 24. Mal: Maria Bill, Ulla Middendorf
    zum 25. Mal: Heinz Böwer
    zum 33. Mal: Andrea Böwer
    zum 38. Mal: Franz-Josef Dirkes


    Das Familiensportabzeichen erhielten 24 Familien:
    Heinz, Andrea u. Lars Böwer,  
    Dirk, Anne u. Leni Brinkmann,
    Alfred, Marlies, Hanna, Klara u. Lina Determann,
    Uwe, Jan u. Jette Dresselhaus,
    Christian, Sabine, Timo u. Annika Droste, 
    Theresia, Burkhard u. Linus Firmer,
    Peter, Galina u. Luis Fjedorow, 
    Markus, Johann, Matthias u. Hennes Gohmann,
    Anja, Niklas u. Phililip Jansen,
    Christoph, Katrin, Jule u. Leo Kenning,
    Markus, Marion, Mabelle u. Mariella Mönsters,
    Klaus, Stephanie, Hanna, Luca u. Nele Ostendorf,
    Martina, Sebastian u. Catharina Ostberg/Kohne,
    Astrid, Louis u. Leni Rausch,  
    Eduard, Olga Tim u. Marco Rinas,  
    Udo, Kerstin, Henry u. Marlene Rohlfs,
    Simone, Luisa u. Paul Ruwe,   
    Johannes, Leonie u. Marieke Smits
    Andreas, Karin u. Lina Terheiden,  
    Elisabeth, Björn, Regina, Olivia u. Fiona Vallo,  
    Jürgen, Sonja u. Louis Wenker,  
    Rainer, Carlotta u. Konstantin Wolke,
    Markus, Jannik u. Lilly Wübbold,  
    Hubert, Gerda, Mattis u. Ida Wübbold,

    Bericht: Gerda Wübbold

    Weiterlesen
  • Grünkohlessen der Ehrenamtlichen Grünkohlessen der Ehrenamtlichen

    15. FEB 2019

    Eine lange und gute Tradition hat das Grünkohlessen für die vielen ehrenamtlich Tätigen bei der Eintracht, zu dem der Vorstand zu Beginn eines jeden Jahres einlädt, um sich für deren vorbildliches Engagement zu bedanken, verbunden mit der Hoffnung, dass das Engagement unvermindert weitergetragen wird.

    Das Ehrenamt ist und bleibt die wichtigste Säule nicht nur im Sport, sondern auch in unserer Gesellschaft. Ohne das ehrenamtliche Engagement der vielen Vereinsmitglieder, Trainer, Übungsleiter, Betreuer, Helferinnen und Helfer könnte unser Sportverein nicht bestehen. Der höchste Anteil freiwillig Engagierter ist im Bereich Sport und Bewegung zu finden, dieses stellte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Jahr 2016 fest.

    75 Ehrenamtliche folgten der diesjährigen Einladung der Eintracht zum traditionellen Grünkohlessen. Zu Beginn bedankte sich der erste Vorsitzende Carsten Düweling im Namen des Vorstandes und des Vereins bei allen Anwesenden für die im letzten Jahr geleistete ehrenamtliche Arbeit für den SV Eintracht Neuenkirchen. Er stellte noch einmal heraus wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit für den Verein ist. „Ohne euch würde keine Vereinsarbeit funktionieren.“

    Ein großes Dankeschön ging an das Thekenpersonal von der Radsportabteilung, die für die Bewirtung zuständig waren und an die Fleischerei Bergmann (Margret + Lothar) für die kulinarischen Genüsse (Grünkohl) des Abends.

    Weiterlesen
  • 20 Jahre Lauftreff beim SV Eintracht Neuenkirchen! 20 Jahre Lauftreff beim SV Eintracht Neuenkirchen!

    30. JAN 2019

    „Laufen, ohne zu schnaufen.“

    Von Franz-Josef Dirkes

    „Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft“ dieses Zitat von Emil Zátopek, dem tschechoslowakischen Leichtathlet und mehrfachem Olympiasieger inspirierte Ende der 1980er Jahre auch einige Läuferinnen und Läufer vom SV Eintracht Neuenkirchen.

    Wer hätte gedacht, dass der erste Kirmeslauf anlässlich der Dorfkirmes 1989 organisiert, schnell zur Neuenkirchener Kirmestradition wird? Das Organisationsteam des Kirmeslaufes um Franz-Josef Dirkes war es dann auch, welches Anfang der neunziger Jahre versuchte einen Treff für Läuferinnen und Läufer ins Leben zu Rufen. Man traf sich jeweils dienstags an der Sporthalle unter dem Motto „Laufen, ohne zu schnaufen.“ Nach einigen Testwochen wurde das Unternehmen, einen Lauftreff zu etablieren jedoch erstmal eingestellt.

    Neuer Anlauf!
    Als dann mit dem Neubau der vereinseigenen Sportanlage an der Kolpingstraße neue Motivation unter den Läuferinnen und Läufern aufkam, startete man am 10. Januar 1999 einen neuen Versuch. Um die 8 Teilnehmende liefen damals an einem Sonntagmorgen um 9.00 Uhr vom Eintracht-Clubhaus aus das erste Lauftraining. Nach nur wenigen Wochen stieg die Teilnehmerzahl auf bis zu 30 Läuferinnen und Läufer an. Die Abteilung „Lauftreff“ des SV Eintracht Neuenkirchen war gegründet.  

    Fahrt zum ersten Silvesterlauf im Jahr 2000
    Der Sonntagmorgen etablierte sich schnell. Von nun an traf man sich jeden Sonntag um 9.00 Uhr am Sportlerheim um dem gemeinsamen Hobby nachzugehen. Schon bald nahmen die ersten Läuferinnen und Läufer auch an Volkslaufveranstaltungen in der Region teil. Angestachelt durch den Spaß und die ersten Erfolge wuchs der Sportsgeist stetig und steckte auch so manch anderen an. Im Jahr 2000 fuhren 17 Ausdauerathleten vom Lauftreff erstmals zum Osnabrücker Silvesterlauf. In den folgenden Jahren wurde die Teilnahme am OTB Silvesterlauf zu einer ganz eigenen Tradition, so fuhren die ambitionierten LäuferInnen in einigen Jahren mit einem eigens gecharterten Bus bis zur Veranstaltung vor, zeitweise mit vereinseigenem Fanclub an Bord. 

    Lauftrefffahrt zur Nordseeinsel Norderney
    Im Laufe der Zeit wurde mit dem Donnerstagabend ein weiterer Trainingstag eingeführt und ein dritter Abend am Dienstag folgte ebenfalls. Der Lauftreff wuchs weiter und durch das gemeinsame Lauf-Hobby entstanden im Laufe der Jahre auch viele Freundschaften. Und beim Laufen allein sollte es nicht bleiben, unter dem Motto "Gesundheit als Lebensziel" startete am 07. Januar 2002 mit ca. 30 TeilnehmerInnen der Walking Treff. Im gleichen Jahr nahmen 37 SportlerInnen an der ersten Lauftreff-Fahrt nach Norderney teil. Auf der Nordseeinsel war die Jugendherberge Dünensender das Ziel, tägliches Lauftraining und die Teilnahme am City-Abendlauf, sowie eine Wattwanderung rundeten das Programm ab. Weitere Lauftreff-Fahrten folgten auch in den kommenden Jahren, ein beliebtes Ziel wurde zum Beispiel der Wangerooger Westturmlauf. Aber auch im eigenen Ort rief der Lauftreff immer wieder neue Veranstaltungen ins Leben. Eine Vereinsmeisterschaft beispielsweise, bei der es nicht darum geht der- oder diejenige zu sein, welche/r das Ziel möglichst zeitig erreicht. Meister bzw. Meisterin wird, wer seine vorher geschätzte Laufzeit möglichst genau erreicht, dabei wird über eine Strecke von ca. 5 km ohne Uhr gelaufen. Ein weiteres Highlight ist der Lauf nach Ägypten jedes Jahr im Juni. Mit dem Start um 5 Uhr morgens wird dem Sonnenaufgang entgegen gelaufen, bis ins Ferne Ägypten, der Linterner Bauernschaft. Der Freundschaftslauf, der die Läuferinnen und Läufer an drei Abenden auf unterschiedlich langen Etappen durch die Samtgemeinde Neuenkirchen führt, ist ebenfalls eine beliebte Veranstaltung.

    Müllsammeln auf dem Trainingsplan
    Aber auch über den Sport hinaus leistet der Lauftreff einen Beitrag, zum Beispiel für die Umwelt. Seit einigen Jahren wird im März zur Müllsammelaktion eingeladen. Dann bewaffnen sich die Läufer/innen Müllsäcken, Greifzangen und Handschuhen und säubern die Laufstrecken von Müll. In der Umweltszene nennt sich das Müll sammeln während des Laufens mittlerweile „Plogging“ vom schwedischen „plocka“ für aufheben und dem Wort Jogging. Angeblich entstand dieser Sport in Schweden, aber wer weiß, vielleicht haben die Neuenkirchener Lauftreffler insgeheim diesen Trend gesetzt.

    Läuferstammtisch am Donnerstag
    Jeden letzten Donnerstag im Monat trifft man sich zum gemütlichen Läuferstammtisch im Clubheim und im Dezember zur Weihnachtsfeier, bei der auch die Läufer und Walker des Jahres ausgezeichnet werden. Aus dem Vereinsleben ist der Lauftreff nicht mehr wegzudenken. Auch die vom Lauftreff organisierten Laufveranstaltungen nehmen einen hohen Stellenwert ein. Der Kirmeslauf ist aus dem Ortsgeschehen nicht mehr wegzudenken und der seit 2002 jährlich im Mai stattfindende VR-Bank Abendlauf ist über die Region hinaus bekannt. Die Ausrichtung und Organisation der Landesmeisterschaften im Halbmarathon für Niedersachsen und Bremen wurden im Jahr 2007 und 2014 vom Lauftreff mit großem Erfolg übernommen. 

    Laufkurse im Angebot
    Aber auch Laufeinsteiger- und Walkingkurse werden regelmäßig angeboten und durchgeführt. In den Ergebnislisten und Bestenlisten von Laufveranstaltung bei Bezirks- und Landesmeisterschaften tauchen immer wieder Namen der Neuenkirchener Läuferinnen und Läufer auf, und das immer wieder mit guten bis sehr guten Ergebnissen und Platzierungen. 

    Im Jubiläumsjahr sind die Abteilungsleiterinnen Marion Ellermann und Sabine Staas stolz, das über 70 Läuferinnen und Läufer dem Lauftreff angehören. Mit einer Jubiläumsfeier wurde das 20jährige Jubiläum gebührend gefeiert. Gespannt sein darf man wohl auf die weitere Entwicklung dieser aktiven Abteilung und das in 5 Jahren anstehende 25jährige Jubiläum.

    Weiterlesen
  • Fußball-Jux-Turnier der Jugendspielgemeinschaft Merzen/Neuenkirchen Fußball-Jux-Turnier der Jugendspielgemeinschaft Merzen/Neuenkirchen

    28. JAN 2019

    Turnier kam bei den Zuschauern gut an!

    Die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Merzen/Neuenkirchen unter der Leitung von Christian Krieger und Carsten Düweling veranstaltete in der Neuenkirchener Sporthalle ein internes Fußball-Jux-Turnier für D- bis A-Jugend Mann-schaften. Die vielen Zuschauer auf der Tribüne sahen an diesem Samstag sehr guten Jugendfußball.

    Den Anfang machten die vier D-Jugendmannschaften der Jugendspielgemeinschaft. 45 Juniorenfußballer bildeten 6 ungefähr gleichstarke Mannschaften und spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“. Vor dem Turnier wurden die Spieler gebeten, fair miteinander umzugehen, denn es wurde ohne Schiedsrichter gespielt. Die jungen Fußballer haben diese Bitte sehr gut umgesetzt: es gab keine bemerkenswerten Foulspiele und auch keine größeren Verletzungen. Während des Turniers sollten sich die Mannschaften zudem kreativ werden und sich einen eigenen Namen geben. Die Mannschaft „Die Altenheim-Cops“ wurde von den Trainern und Jugendleitern zum Team mit der originellsten Namensgebung gewählt. Bemerkenswert: Den Turniersieg konnte die Mannschaft „HnL“ (Hauptsache nicht Letzter) für sich erringen. 

    Am Nachmittag trafen sich anschließend die Jugendlichen der C- bis A-Jugend zum Mixed-Turnier im Modus „Jeder gegen Jeden“.  Auch hier wurden die verschiedenen Altersklassen der einzelnen Jugendmannschaften bunt untereinander gemischt. Dass die Spieler dieses Turnier mit recht viel Spaß annahmen, wurde von den fairen Spielen (auch hier wurde ohne Schiedsrichter gespielt) und von den offensiven Ausrichtungen der Teams untermauert. In 15 Spielen wurden insgesamt 112 Tore erzielt. Im Schnitt somit 7,5 Tore pro Spiel. Bemerkenswert: Im letzten Spiel standen sich die bis dahin punktgleichen Teams mit den meisten Punkten gegenüber, die den Turniersieg somit in einem nicht geplanten Endspiel ausspielten. Nach ertönen der Schlusssirene stand es 5:5 und ein Neunmeterschießen musste den Turniersieg entscheiden. Aber auch hier waren die beiden Teams fast gleichauf und erst der 25ste (!) Schütze konnte für sein Team den entscheidenden Treffer setzten. 

    Besonders hervorzuheben ist noch das sensationelle Catering, welches durch Ulla Middendorf und Christa Feldhaus vorbereitet wurde. Es wurde eine große Vielfalt angeboten. Wie gut es den Kindern und Jugendlichen geschmeckt hat, zeigte sich daran, dass die angebotenen Snacks und Getränke schnell verschwunden waren. 

    Allen Helfern und Beteiligten an diesem harmonischen, spaßigen und spannenden Tag recht herzlichen Dank.

    Weiterlesen
  • Tanzsport bei der Eintracht! Tanzsport bei der Eintracht!

    21. JAN 2019

    Tanzen ist Vielfalt! 

    Schön gesellig, schön abwechslungsreich und vor allem: schön gesund! Geist, Körper und Seele leben bei Musik und Bewegung regelrecht auf. Kein Wunder! Getanzt wird seit Anbeginn der Menschheit und auch sicher noch in tausend Jahren.  

    Seit einigen Wochen treffen sich, immer freitags in der Zeit von 16.30 Uhr bis um 18.00 Uhr im Gymnastikraum im Sportlerheim, einige junge Mädchen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren, um unter der Leitung von Jill Barton unserer FSJlerin bei der Eintracht zu tanzen.

    Die Übungsstunde beginnt jedes Mal mit einem Warm-up bzw. dem Eintanzen. Danach gibt es ein kurzes Workout und ein paar Dehnungsübungen. Dann erarbeiten die Teilnehmer selbstständig eine Choreografie in Form von Hip-Hop, aber Freestyle ist auch viel dabei. Manchmal wird aber auch einfach nur wild durch den Raum, wie die Tänzerinnen gerade Lust haben, getanzt – aber eins ist sicher: Hauptsache Spaß, dass haben alle auf jeden Fall immer!

    Die Tanzgruppe würde sich freuen, wenn noch mehr Interessierte junge Mädchen sich finden würden die auch Spaß am Tanzen haben und mitmachen möchten.

    Weiterlesen
  • Aus Familienturnen wird Kleinkindturnen! Aus Familienturnen wird Kleinkindturnen!

    21. JAN 2019

    Viel los beim Kleinkindturnen ...

    In den letzten Wochen hat das Kleinkindturnen (Familienturnen) in unserem Verein wieder einen enormen Zulauf bekommen. Da zeigt es sich wieder einmal, Kinder brauchen die Gemeinschaft und viel Bewegung. Hier lernen sie das Miteinander und andere nützliche Dinge für´s Leben, dieses vermittelt ihnen beim Kinderturnen Melanie Grünebaum und Jill Barton unserer FSJlerin bei der Eintracht.

    (Klein-) Kinder wollen sich bewegen und sind in ihrem Bewegungsdrang häufig kaum zu bremsen. Sie springen, krabbeln und laufen mit viel Freude durch die Gegend. Und das ist auch wichtig, denn diese motorischen Fähigkeiten müssen die Kleinen erwerben und einüben. Mithilfe von Bewegungen und das Turnen in der Gruppe kann sich das Kleinkind mit der Umwelt und sich selbst auseinandersetzen. Das Kleinkindturnen unterstützt diese Entwicklung und ist deshalb für Kinder vom Krabbelalter bis 5 Jahren geeignet. Bei diesem Eltern-Kind-Turnen werden die Kinder von ihren Eltern begleitet. Dieses ist insbesondere für die Kleinsten (1-3 Jahre) wichtig, da die Kinder in diesem Alter noch eine Eins-zu-Eins-Betreuung brauchen. Mit einer vertrauten Person wagen sich die Kinder eher in eine fremde Umgebung und erproben dort ihre Fähigkeiten bei einfachen motorischen Übungen, Tänzen und Liedern. Außerdem kennen die Eltern die Stärken und Schwächen ihres Kindes und können so eine Über- bzw. Unterforderung vermeiden.

    Der wichtigste Faktor beim Kleinkindturnen ist Spaß. Aufgrund dessen beginnen wir das Turnen zunächst immer mit einem Begrüßungslied und einem kleinen Erwärmungsspiel. Im Anschluss werden viele unterschiedliche Stationen von den Eltern und Kindern aufgebaut, die das Laufen, Balancieren sowie Springen, Werfen etc. schulen. Dabei laufen die Kinder frei in der Halle umher und können sich selbst die Stationen aussuchen, die sie erproben möchten. Niemand wird gegen seinen Willen gezwungen eine Station auszuprobieren, deswegen haben wir auch keinen vorgegebenen Rundlauf der Stationen. Die individuelle Förderung und der Spaß stehen im Fokus. Das Turnen wird durch Musik im Hintergrund unterstützt. Nach dem Stationsbetrieb bauen alle wieder gemeinsam ab und es wird noch ein kleines Bewegungsspiel (auch mit Schwungtuch) durchgeführt oder ein Lied gesungen. Zum Schluss singen alle zusammen ein Abschlusslied.

    Das Turnen findet jeden Mittwoch von 15:30 Uhr bis 17 Uhr in der kleinen Sporthalle statt und jeder ist herzlich willkommen. Zunächst darf man zum Schnuppern kommen, aber wer längerfristig teilnehmen möchte muss in den Sportverein SV Eintracht Neuenkirchen eintreten.

    Fotogalerie

    Weiterlesen
  • Internes Hallenturnier SV Eintracht Neuenkirchen Internes Hallenturnier SV Eintracht Neuenkirchen

    14. JAN 2019

    I. Herren holt sich die Wanderschale!
    Einen Fußball-Leckerbissen präsentierte direkt zum Jahresbeginn die Fußballabteilung des SV Eintracht Neuenkirchen den zahlreichen Zuschauern mit dem alljährlichen „Internen Hallenfußballturnier". 
    Von den B-Junioren, den jungen Wilden, bis hin zu den Routiniers der alten Herren (Ü32) und der Damenmannschaft erlebten die Zuschauer attraktiven und fairen Hallenfußball gleich zu Beginn des neuen Jahres. Hierfür waren in erster Linie auch die hervorragenden Leistungen der Schiedsrichter des SV Eintracht Neuenkirchen verantwortlich!

    In der Gruppe 1 duellierten sich neben den B1 und B2-Junioren noch die 3. Herren, die 4. Herren sowie die Damen. In dieser Gruppe zeigte die 3. Herren von Anfang an, das mit ihnen in diesem Turnier zu rechnen war und holte sich den Gruppensieg vor den Damen, die der Trainer Klaus Berger hervorragend, mit der Verstärkung der ein oder anderen B-Mädchenspielerin auf das Turnier eingestellt hatte.

    In der Gruppe 2 trafen die 1. Herren, die 2. Herren als Titelverteidiger, die A-Junioren sowie die „Oldis“, die Ü32 Mannschaft aufeinander. Dort setzen sich die A-Junioren als Gruppensieger vor der 1. Herren durch.

    In den beiden Halbfinalspielen kam es dann zu den Begegnungen zwischen den A-Junioren und den Damen, die erstmalig in der Geschichte des Internen Hallenfußballturners in ein Halbfinale einziehen konnten, sowie zwischen der 1. Herren und der 3. Herren.

    Im ersten Halbfinalspiel konnte man die Gegenwehr der Damen, die vor Spielbeginn gleich 2 Tore gutgeschrieben bekamen gemäß Turnierregel, deutlich merken und es stand lange Zeit ein 2:0 auf der Anzeigetafel. Nach etlichen Anläufen auf das Tor der Damen kamen die A-Junioren noch vor Abpfiff zum 2:2 Ausgleich und ein Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen, welches die A-Junioren mit 5:2 gewannen.

    Im zweiten Halbfinalspiel dominierte von Beginn an der Turnierfavorit die 1. Herren und gewann zum Schluss deutlich gegen die 3. Herren mit 6:0 und zog ins Finale ein.

    Im Spiel um Platz 3 ging es dann direkt zum Neunmeterschießen zwischen den Damen und der 3. Herren, bei dem die 3. Herren einen längeren Atem hatten und die „Coolness“ vom 9 Meter Punkt besaß und sich den 3. Platz holte.

    Im Finale kam es dann zum Showdown zwischen der 1. Herren und der A-Junioren. Hier sahen die Zuschauer von Anfang an ein spannendes Spiel, wobei keine der beiden Mannschaften einen Fehler machen wollte. Mit 4:2 Toren siegte die 1. Herren und gewann damit das Interne Hallenfußballturnier 2019.

    Zur Siegerehrung ging es dann für alle ins Sportlerheim der Eintracht. Der Vorsitzende Carsten Düweling bedankte sich bei den Organisatoren Robin Hainke, Helmut Heft und Markus Brüwer für die gute Vorbereitung und Durchführung des Turniers. Diese führten danach die Siegerehrung durch und überreichten dem Sieger des Internen Hallenfußballturniers der 1. Herren die „Meister- Schale“.

    Zur besten Spielerin des Turniers wurde Anita Hinnenkamp und zum besten Spieler Marius Lange geehrt. Zum besten Torwart wählte die Jury Michael Grote. Torschützenkönig des Turniers wurde mit 6 Treffern Jost Ahuis.

    Großer Dank ging an das Catering Team Ulla Middendorf und Christa Feldmann, die die Zuschauer und Aktiven in der Sporthalle mit vielen Leckereien versorgten. Dabei wurden sie von der 3. Herren unterstützt. Im Sportlerheim bei der anschließenden „Players Party“ wurden alle mit Elektrolyten durch das Thekenpersonal vom Lauftreff, Martina Nordmann, Nicole Kemme, Karin Terheiden und Andrea Dohm versorgt.

    Ergebnisse

    Weiterlesen
  • Vereinsinternes Hallenturnier Vereinsinternes Hallenturnier

    12. JAN 2019

    Das Interne Hallenfußballturnier des SV Eintracht Neuenkirchen findet am 12.01.2019 statt. Austragungsort ist wie immer die Sporthalle am Schulzentrum, Anstoß ist um 13 Uhr.  

    Traditionsgemäß findet gleich zu Beginn des neuen Jahres das Interne Hallenfußballturnier statt. Von den B-Junioren bis hin zur ersten Herren, der Damen und der Alten Herren ü32 sind alle Fußballmannschaften vertreten.

    Bei diesem Turnier wird der Interne Hallenmeister der Eintracht ausgespielt. 

    Es wird wieder mit gemischten Mannschaften wie beim Turnier 2016 gespielt. Der Torwart wird gesetzt und alle von den Mannschaften gemeldeten Feldspieler werden in einem Losverfahren den Torwarten zugelost.

    In den Gruppenspielen mit zwei Gruppen qualifizieren sich die zwei ersten beiden Mannschaften für das Halbfinale, wo dann die beiden Sieger der Spiele um den Turniersieg spielen werden.

    Die Verlierer der Halbfinalspiele werden im Neun Meter schießen den 3. Platz ausschießen. Für das leibliche Wohl während der Spiele in der Sporthalle ist gesorgt.

    Der Spielplan wir in der ersten Woche des neuen Jahres veröffentlicht!

    Zur großen Siegerehrung mit Pokalübergabe und anschließender Playersparty geht es für alle dann um 19 Uhr im Sportlerheim weiter.

    http://www.eintracht-neuenkirchen.de

    Weiterlesen
  • Mitgliederversammlung SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2018 Mitgliederversammlung SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2018

    10. JAN 2019

    EINLADUNG zur Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. am 15. März 2019.

    Am Freitag, den 15. März 2019, findet im Vereinsheim des SV Eintracht Neuenkirchen an der Kolpingstr. 27, 49586 Neuenkirchen, die Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. von 1925 statt. Der Beginn der Versammlung ist um 20.00 Uhr. 

    Folgende Punkte (Top)  stehen auf der Tagesordnung:

    • Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 
    • Top 2 Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 16. März 2018 
    • Top 3 Entgegennahme und Genehmigung der Jahresberichte des Vorstandes, der einzelnen Spartenleiter sowie des Jahresrechnungsabschlusses 
    • Top 4 Entgegennahme des Berichtes der Rechnungsprüfer 
    • Top 5 Entlastung des Vorstandes 
    • Top 6 Wahl des/der Geschäftsführers(in) des/der stellv. Geschäftsführers(in) und des stellv. Schatzmeisters(in)
    • Top 7 Ehrungen 
    • Top 8 Wünsche und Anregungen bzw. schriftlich eingegangene Anträge der Vereinsmitglieder

    Um rege Beteiligung wird gebeten.

    Der Vorstand

    Neuenkirchen, 10. Januar 2019

    Weiterlesen
  • SV Eintracht Neuenkirchen - Sportlerball SV Eintracht Neuenkirchen - Sportlerball

    27. OKT 2018
    Weiterlesen
  • VR-Bank Abendlauf lädt zum Läuferfest ein! VR-Bank Abendlauf lädt zum Läuferfest ein!

    17. SEP 2018

    Am 17. Mai 2019 um 18:00 Uhr startet der VR-Bank Abendlauf des SV Eintracht Neuenkirchen mit dem 2 Kilometer Schülerlauf für alle Schülerinnen, danach um 18:15 Uhr gehen die Schüler auf die Strecke. Alle Schülerinnen und Schüler die das Ziel erreichen erhalten eine Medaille.  

    Für die flache und sehr schnelle Strecke über die 5 und 10 Kilometer, die vom DLV vermessen ist, fällt der Startschuss um 19:00 Uhr. Dieser Lauf ist gleichzeitig der fünfte Wertungslauf für den Sparkassen Cup 2019.

    Die Einzelsiegerinnen und –sieger der jeweiligen Läufe sowie die ersten drei Platzierten in den Altersklassen werden wie gewohnt mit Urkunden, Pokalen, Medaillen und attraktiven Sachpreisen belohnt.

    Der Lauftreff des SV Eintracht Neuenkirchen würde sich freuen viele Aktive aus der Hülsengemeinde bei den einzelnen Laufwettbewerben begrüßen zu können.

    Für das leibliche Wohl ist am Vereinsheim an der Kolpingstraße in bewährter Weise gesorgt.

    Weitere Informationen und die Online-Anmeldung gibt es unter: www.abendlauf.eu

    Weiterlesen
  • Frühstück für Eintrachtler 55plus Frühstück für Eintrachtler 55plus

    17. SEP 2018

    Der SV Eintracht Neuenkirchen lädt am 11. November 2018 seine Vereinsmitglieder der Generation 55plus zu einem gemütlichen Frühstück ins Sportlerheim ein. Beginn ist um 9.30 Uhr.

    Besonders angesprochen sind auch diejenigen, die dem Verein als passive Mitglieder die Treue halten und unterstützen. Neben einem schönen leckeren Frühstück in geselliger Runde, werden Fotos aus vergangenen „Eintracht“ Zeiten gezeicht.

    Der Eintracht-Vorstand freut sich, wenn viele Vereinsmitglieder der Generation 55plus die Gelegenheit zu einem gemütlichen Beisammensein wahrnehmen würden. Wie in den Jahren zuvor wird das Küchenteam um Teamchefin Ulla Middendorf die Eintrachtler 55plus mit einem leckeren Frühstück verwöhnen.

    Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bis zum 05.11.2018 bei der Geschäftsstelle (Telefon: 0160-4888186 oder E-Mail: verwaltung(at)eintracht-neuenkirchen.de) gebeten.

    Weiterlesen
  • Neuer Lauf – Einsteiger – Kurs Neuer Lauf – Einsteiger – Kurs

    19. JUN 2018

    Fit in den Herbst! 

    Aufgrund reger Teilnahme startet auch in diesem Jahr wieder ein Lauf – Kurs für Untrainierte und Wiedereinsteiger. Für diejenigen, die das Laufen anfangen möchten, gibt es die Möglichkeit, mit einem lockeren Trainingsplan gemeinsam in der Gruppe motiviert Kondition aufzubauen. Nebenbei wird der Kreislauf und das Immunsystem gestärkt. 

    Wiedereinsteiger, die nach längerer Pause wieder starten möchten oder einfach einen Anschluss an eine Laufgruppe suchen, sind herzlich willkommen!

    Kursbeginn: Freitag, 31. August 2018 und endet am 19. Oktober 2018. Beginn ist immer um 17:00 Uhr. 

    Er umfasst 8 Trainingseinheiten, jeweils ca. eine Stunde. Treffpunkt ist das Sportlerheim an der Kolpingstraße. Die Gebühr beträgt 20€, für Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenfrei.

    Melde dich gleich an unter:  m.ellermann@eintracht-neuenkirchen.de

    Der Lauftreff freut sich auf euch,  
    Marion Ellermann (Basic-Lauf-Instructor)

    Weiterlesen
  • 6er Männer Team siegt beim 24h Mountainbike Rennen am Alfsee 6er Männer Team siegt beim 24h Mountainbike Rennen am Alfsee

    18. JUN 2018

    Beim 24h Mountainbike Rennen am Alfsee siegte das 6er Team eins vom SV Eintracht Neuenkirchen mit den Mountainbike Fahrern Sebastian Schiebener, Torsten Gierke, Sven Gnieda, Jan Dresselhaus, Philip Müller und Dirk von Borstel mit 44 gefahren Runden.  Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr konnte in diesem Jahr der Sieg perfekt gemachte werden, mit deutlichem Abstand zu den zweit- und drittplatzierten Teams aus dem Sauerland und dem benachbarten Engter den goldenen Becher.

    Nachdem die Teilnehmer am Samstag mit Hitze, Staub und Wühlsand auf dem 12 km langen und mit 160 Höhenmeter langen Rundkurs zu kämpfen hatten, kam am Sonntag früh auch noch starker Regen hinzu, der den Pudersand in Schlick verwandelte und einige Streckenabschnitte zu Rutschbahnen machte.

    Im Gegensatz zum Team 1 des SV Eintracht Neuenkirchen, die ohne entscheidende Ausfälle ihre 44 Runden absolvierten, gab es bei Team 2 und 3 Ausfälle bei Mensch und Material.

    So war das Rennen für Ulrich Gerweler, nach einer Begegnung mit einem Baum und einem ausgeprägten Pferdekuss, in der 29. Teamrunde vorbei. Dies und ein Kettenriss kurz vor Schluss verhagelte Team 2 endgültig die Hoffnung, noch in die Top 10 zu fahren.

    Auch Team 3 hatte mit Ausfällen zu kämpfen. Im Fahrerlager war die Stimmung trotzdem stets gut – „es ist schon ein ganz besonderes Event“ wertete Dirk aus Hamburg, der die Neuenkirchener in diesem Jahr unterstütze.

    „Es war schon eine Herausforderung 3 Teams und 4 Betreuer zu stellen, da mehrere Stammfahrer verhindert waren und teilweise erst kurz vor dem Rennen ausgefallen sind“ resümiert der Leiter der Radsportgruppe Johan Smits. 

    Ihr hervorragendes Debüt feierten die drei jugendlichen Fahrer Jan Potthast, Robin Ostermann und Robert Determann, welche sich erst ein paar Wochen vor dem Rennen durch die Euphorie der Erwachsenen anstecken ließen. Tapfer zogen sie bis zum Schluss mit durch. Für die anschließende Abschlussfeier reichten die Kräfte bei vielen nicht mehr. Das heimische Bett war dann auch für die drei das letzte Ziel des Rennens. Trotzdem war allen klar: nächstes Jahr geht‘s wieder an den See.

    Dank der großartigen Organisation und vielen helfenden Händen wurde das Fahrerlager schnell auf- und später wieder abgebaut. Der Hauptsponsor “Abing`s Grüner Markt“ stellte ein Zelt für die Wechselzone bereit, wo sich die Fahrer vor ihrer Einzel- oder Doppelrunde (12 / 24km), vor Sonne und Regen geschützt, auf dem Ergometer aufwärmen konnten.

    Allen MTB Radsportlern und Helfern Glückwunsch zum großartigen Erfolg!

    Fotogalerie

    Teilnehmer:
    Team 1, 44 Runden
    Sebastian Schiebener, Torsten Gierke, Sven Gnieda, Jan Dresselhaus, Philip Müller, Dirk von Borstel

    Team 2, 36 Runden
    Johan Smits, Andreas Brinkmann, Jan Potthast, Robin Ostermann, Sergei Reichert, Ulrich Gerweler

    Team 3, 34 Runden
    Frank Stockhowe, Frank Frye, Matthias Gohmann, Marcel Finke, Robert Determann, Marcel Schulte

    Weiterlesen
  • Maschmeyer und Stark siegen beim VR-Bank Abendlauf Maschmeyer und Stark siegen beim VR-Bank Abendlauf

    27. MAI 2018

    Bei sehr guten äußeren Bedingungen starteten 326 Läuferinnen und Läufer beim 17. VR-Bank Abendlauf des SV Eintracht Neuenkirchen in den einzelnen Wettbewerben. Mit dieser Rekordbeteiligung hatten die Verantwortlichen des Lauftreffs um ihre neuen Abteilungsleiterinnen Sabine Staas und Marion Ellermann nicht gerechnet, da doch zeitgleich auch noch der Voxtruper Volkslauf stattfand. Die zahlreichen Zuschauer an der Strecke erlebten spannende und teilweise dramatische Wettbewerbe.

    Den Den Anfang machten um 18.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler über die 2 km lange Strecke. Bei den Schülern siegte David Nees vom TuS Bersenbrück in der Zeit von 7:11 Minuten, vor Robin Lübbert zur Lage vom TuS Bramsche in 7:23 Min. und Maximilian Haakmann vom BW Galgenmoor in 7:45 Min. Bei den Schülerinnen siegte Lisa Holm in ausgezeichneten 7:52 Min. gefolgt von ihrer Schwester Melina Holm in 8:16 Min. beide vom TV 01 Bohmte und Jule Evers vom SV Grafeld in 8:20 Minuten. Insgesamt konnten 97 Schülerinnen und Schüler im Ziel die begehrten Medaillen in empfang nehmen.

    Nach der Begrüßung der Läuferinnen und Läufer starteten pünktlich um 19:00 Uhr insgesamt 56 LäuferInnen über die 5 km Jedermann Strecke und 173 LäuferInnen auf der 10 km VR-Bank Strecke.

    Auf der 5 km Jedermann Strecke siegte Stefan Goda von Marathon Ibbenbüren in der Zeit von 17:10 Minuten, den zweiten Platz belegte in der Zeit von 17:47 Min. Stefan Fangmann vom TK Hannover vor Michael Sperver von Spervers Hofladen in 19:00 Minuten. Bei den Frauen siegte Carla Hollermann vom TuS Berge in der Zeit von 22:37 Minuten den zweiten Platz belegte Lisa Holm vom TV 01 Bohmte in einer Zeit von 22:47 Minuten, die zuvor bereits den 2 km Schülerlauf gewonnen hatte. Drittplatzierte wurde Karin Kuczmik von der LG Emsdetten in 22:54 Minuten.

    Den Sieg im VR-Bank Lauf über 10 km sicherte zum ersten Mal in Neuenkirchen Sebastian Maschmeyer von den Bramscher Rumläufern in der Zeit von 35:43 Minuten, nur elf Sekunden dahinter auf den zweiten Platz lief Andreas Bröring vom SV Kroge in der Zeit von 35:54 Minuten. Den dritten Platz sicherte sich Tobias Penski vom TuS BW Lohne Triathlon in 36:19 Minuten. Bei den Damen ging der erste Platz in der sehr guten Zeit von 37:55 Minuten an Katharina Stark vom TuS BW Lohne, auf den zweiten Platz lief Elisabeth Erwig in 38:37 Minuten vor Wiebke Krone in der Zeit von 43:28 Min., beide Damen von der TSG Burg Gretesch.

    Die Mannschaftswertung, bestehen aus einer Frau und zwei Männern gewannen die Bramscher Rumläufer, in der Besetzung Katja Bielefeld, Sebastian Maschmeyer und Elmar Remus.

    Im Laufe des Abends wurden die Einzel- bzw. AltersklassensiegerInnen der jeweiligen Läufe bei der Siegerehrung für Ihre Leistungen mit Urkunden und attraktiven Präsenten belohnt. Das Team vom Lauftreff des SV Eintracht Neuenkirchen wurde hierbei von Vertretern des Hauptsponsors der VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück unterstützt.

    Ein besonderer Dank geht an die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr, die die Streckenabsicherung übernommen hat, sowie an den Wasserverband Bersenbrück der, wie in den vergangenen Jahren auch, mit ihrer Wassertheke für die entsprechende Erfrischung der Teilnehmer im Ziel sorgte. Ein großer Dank ging auch an alle Sponsoren - allen voran die VR-Bank eG im Altkreis Bersenbrück. Der18. VR-Bank Abendlauf findet am 17. Mai 2019 statt.

    Bericht: Franz-Josef Dirkes

    [Ergebnisse]     [Fotos

    Weiterlesen
  • VR-Bank Abendlauf lädt zum Läuferfest ein! VR-Bank Abendlauf lädt zum Läuferfest ein!

    09. APR 2018

    Am 25. Mai 2018 um 18:00 Uhr startet der VR-Bank Abendlauf des SV Eintracht Neuenkirchen mit dem 2 Kilometer Schülerlauf für alle Schülerinnen, danach um 18:15 Uhr gehen die Schüler auf die Strecke. Alle Schülerinnen und Schüler die das Ziel erreichen erhalten eine Medaille. Dieser Lauf ist gleichzeitig der dritte Lauf für die Staas-Junior Cup Wertung 2018. 

    Für die flache und sehr schnelle Strecke über die 5 und 10 Kilometer, die vom DLV vermessen ist, fällt der Startschuss um 19:00 Uhr. Dieser Lauf ist gleichzeitig der fünfte Wertungslauf für den Sparkassen Cup 2018.

    Die Einzelsiegerinnen und –sieger der jeweiligen Läufe sowie die ersten drei Platzierten in den Altersklassen werden wie gewohnt mit Urkunden, Pokalen, Medaillen und attraktiven Sachpreisen belohnt.

    Der Lauftreff des SV Eintracht Neuenkirchen würde sich freuen viele Aktive aus der Hülsengemeinde bei den einzelnen Laufwettbewerben begrüßen zu können.

    Für das leibliche Wohl ist am Vereinsheim an der Kolpingstraße in bewährter Weise gesorgt.

    Weitere Informationen und die Online-Anmeldung gibt es unter: www.abendlauf.eu

    Weiterlesen
  • Eintracht Mitglieder wählen Kontinuität Eintracht Mitglieder wählen Kontinuität

    17. MÄR 2018

    Carsten Düweling bleibt erster Vorsitzender
    Die Mitglieder waren sich bei der Wahl einig, Carsten Düweling steht weiterhin an der Spitze des SV Eintracht Neuenkirchen. Einstimmig sprachen die Mitglieder bei der Generalversammlung im Vereinsheim ihm das Vertrauen aus. 

    ach einer kurzen Begrüßung der Mitglieder und anderer Gäste, darunter Bürger-meister Dr. Vitus Buntenkötter, durch den Vorsitzenden und einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder, informierte Carsten Düweling die Versammlung über das Geschehen rund um die Eintracht anhand einer Präsentation von Bildern und Presseberichten über das abgelaufene Vereinsjahr.

    Im Anschluss verlas die Geschäftsführerin Marion Ellermann das Protokoll der letzten außerordentlichen Mitgliederversammlung, danach berichteten die einzelnen Spartenleiter über Besonderheiten, Änderungen und Neuerungen aus und in ihren Sparten, der Schatzmeister Stefan Schürmann erläuterte das Wirtschaftsjahr des Vereins. Die Kassenprüfer Ludger Rolfsen und Ralf Ludwig bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung.

    Vorstand einstimmig wiedergewählt 
    Einstimmig wiedergewählt wurden die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder des geschäftsführenden Vorstandes. Erster Vorsitzender bleibt Carsten Düweling, erste stellvertretende Vorsitzende ist weiterhin Martina Nordmann und 2. stellvertretender Vorsitzender bleibt Franz-Josef Dirkes. Die Kasse führt weiterhin Stefan Schürmann, als Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre hat die Versammlung Raimund Rolfes und Thorsten Overberg gewählt. Damit ist für die nächsten zwei Jahre Kontinuität bei der Eintracht gesichert.

    Stehende Ovationen für Bernhard Mertens 
    Ein Highlight der Generalversammlung war sicherlich die Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder. In Abwesenheit wurde Franz-Josef Brinkmann, der seit vielen Jahren als Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung aktiv ist und Hubert Biemann für 50 Jahre sowie Paul Harbecke für 55 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Emotional wurde es als Bernhard Mertens, früher selber ein begeisterter Fußballspieler und heutiger Fan der Eintracht, für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurde. Alle anwesenden erhoben sich von den Plätzen und applaudierten minutenlang bei dieser Ehrung. Alle Geehrten erhielten ein „Eintracht“ Duschhandtuch.

    Andrea Dohm und Elisabeth Klausing wurden als Abteilungsleiter des Lauftreffs mit einem Blumenstrauß verabschiedet. Berthold Wellbrock wurde mit einem Präsent als Fußballobmann Herren ebenfalls vom Vorsitzenden verabschiedet.

    Bauvorhaben stößt auf geteiltes Echo

    Ein weiteres Highlight war die Präsentation zum geplanten Bauvorhaben. Ein ca. 12 mal 15 Meter großer Anbau mit zusätzlichen Umkleide- und Duschkabinen sowie einer Behinderten-, einer Damen- und einer Herrentoilette sind vorgesehen. Weiterhin sind im Anbau ein Besprechungs- und Büroraum sowie ein zweiter Kellereingang, der nach den Baubestimmungen auch unabdingbar als Fluchtweg sein muss, geplant. Durch die Versammlung wurde das Vorhaben kontrovers diskutiert.

    Zum Planungsentwurf gab es von den anwesenden Vereinsmitgliedern gute Anregungen für die Umsetzung. Das Projekt fand alles in allem eine breite Zustimmung, weitere Vorplanungen zur Umsetzungsmöglichkeit werden nun vom geschäftsführenden Vorstand weiter in Angriff genommen. Dieser wird den Mitgliedern gegebenenfalls in einer Infoveranstaltung die konkreten Pläne und Zahlen zur Finanzierung vorstellen.

    Heinrich Vennemeyer stimmt Vereinslied an
    Zu guter Letzt, bevor das Vereinslied der Eintracht durch den Raum hallte, appellierte der erste Vorsitzende Carsten Düweling noch einmal an alle: „Wir sind Verein und das heißt, alle müssen mit anpacken!“ In diesem Sinne: Danke an die „Radsportabteilung“ für ihren Einsatz beim Thekendienst und an Birgit Tepe Rühlander, die wieder viele Fotos für die Homepage im abgelaufenen Vereinsjahr geschossen hat.

    Wir freuen uns auf ein neues positives, sportliches und erlebnisreiches Vereinsjahr, und bedanken uns bei allen Ehrenamtlichen die Tagtäglich dafür sorgen, dass der Verein weiterhin auf Bewegung ausgerichtet bleibt."

    Mehr unter: http://www.eintracht-neuenkirchen.de

    Weiterlesen
  • Mitgliederversammlung SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2018 Mitgliederversammlung SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2018

    22. JAN 2018

    EINLADUNG zur Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. am 16. März 2018.

    Am Freitag, den 16. März 2018, findet im Vereinsheim des SV Eintracht Neuenkirchen an der Kolpingstr. 27, 49586 Neuenkirchen, die Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. von 1925 statt. Der Beginn der Versammlung ist um 20.00 Uhr. 

    Folgende Punkte (Top)  stehen auf der Tagesordnung:

    • Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 
    • Top 2 Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 10. März 2017 
    • Top 3 Entgegennahme und Genehmigung der Jahresberichte des Vorstandes, der einzelnen Spartenleiter sowie des Jahresrechnungsabschlusses 
    • Top 4 Entgegennahme des Berichtes der Rechnungsprüfer 
    • Top 5 Entlastung des Vorstandes 
    • Top 6 Wahl der/des 1. Vorsitzende(n) der/des 1. stellv. Vorsitzende(r) der/des 2. stellv. Vorsitzende(r) des Schatzmeisters sowie der Kassenprüfer
    • Top 7 Information Sportlerheim Erweiterung/Anbau, Diskussion/Abstimmung
    • Top 8 Ehrungen 
    • Top 9 Wünsche und Anregungen bzw. schriftlich eingegangene Anträge der Vereinsmitglieder

    Um rege Beteiligung wird gebeten.

    Der Vorstand

    Neuenkirchen, 19. Januar 2018

    Weiterlesen
  • Sportlerball der Eintracht das "Highlight des Jahres" Sportlerball der Eintracht das "Highlight des Jahres"

    01. NOV 2017

    Feiern können die Sportlerinnen und Sportler der Eintracht. Im festlich geschmückten Saal Haarmeyer/Senger, wo kein freier Platz mehr zu finden war, begrüßte der erste Vorsitzende Carsten Düweling die zahlreichen Gäste auf das herzlichste. Nach einer kurzen Ansprache ging es gleich mit dem ersten Highlight des Abends los. Die Breakdance Gruppe von Anatolie zeigte den Gästen eine gelungene Kostprobe ihres Könnens und erntete dafür viel Applaus.

    Im Mittelpunkt beim diesjährigen Sportlerball standen natürlich die Ehrungen der Sportler des Jahres und der Mannschaft des Jahres sowie erstmalig die der Ehrenamtliche des Jahres.

    Christa Feldmann erste Ehrenamtliche des Jahres 2017 der Eintracht!
    Zur ersten Ehrenamtliche des Jahres wurde Christa Feldmann geehrt, immer ehrlich, offen, froh und immer hilfsbereit. Viele von den Mitgliedern der Eintracht hat Sie schon als Kinder betreut. Lange im Bereich Spielgruppe und Minikicker als Trainerin und Betreuerin aktiv und auch heute noch hat sie viel Spaß an der Arbeit mit Kindern. Seit vielen Jahren ist sie in der Kooperationsarbeit mit der Grundschule und dem SV Eintracht Neuenkirchen tätig. Auch als Catering Frau ist sie für den Verein aktiv. Wann immer man Sie fragt und braucht; Sie ist da! Und das alles „für Sie selber selbstverständlich und selbstlos“ über ein Jahrzehnt ehrenamtlich!

    Leonie Lührmann und Karina Abing Sportlerin des Jahres!
    Zur Sportlerin des Jahres 2017 wurden im „Doppelpack“ Leonie Lührmann und
    Karina Abing geehrt. Diese beiden Sportlerinnen teilen sich in diesem Jahr die Auszeichnung. Beide sind sehr sportlich; und spielen sehr erfolgreich in der Damen Fußballmannschaft, sie sind dort seit Jahren absolute Leistungsträgerinnen. Sie engagieren sich in der Fußballjugendabteilung, hier sind Sie für den Nachwuchs große Vorbilder.

    Uwe Dresselhaus Sportler des Jahres!
    Der Sportler des Jahres ist kein geborener Neuenkirchener, wobei er sportlich und ehrenamtlich nicht mehr aus der Eintracht wegzudenken ist. Er hält immer noch die schnellste „Neuenkirchener“ gelaufene Marathonzeit. Er belegt früher wie heute vordere Platzierungen bei den Wertungsläufen der Sparkassen Cup Laufserie und Podiumsplätze in seiner Altersklasse M 45. Er erzielte gute Ergebnisse beim Osnabrücker L+T Cross Cup 2016 und nahm erfolgreich am Radrennen Münsterland Giro (95 km in 2:31 Std. = fast 38 km/h) teil. Belegte den 2. Platz mit der Mannschaft beim 24 Stunden Mountainbike Radrennen am Alfsee 2017. Ehrenamtlich ist er als Trainer und Betreuer sowie Obmann im Jugendfußball der Mädchen tätig. Er begann mit einer Mädchenfußballmannschaft vor ca. 6 Jahren, heute haben wir im Mädchenbereich ein B-Jugend, eine C-Jugend, eine D-Jugend und zwei E-Jugend Mannschaften im Spielbetrieb. An dieser unglaublichen Entwicklung hat er maßgeblichen Anteil.

    B-Junioren der JSG Neuenkirchen/Merzen Mannschaft des Jahres!
    „Die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2017 freut mich persönlich ganz besonders“, so die Worte des ersten Vorsitzenden Carsten Düweling an die über 200 Gäste im Saal. „Es ist auch eine Bestätigung, dass der Schritt zur Jugendspielgemeinschaft (JSG) Neuenkirchen/Merzen der richtig war“ ergänzte Düweling.
    An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an Christian Krieger vom BW Merzen.
    Ohne die Gründung der JSG Neuenkirchen/Merzen in der letzten Saison hätte weder Merzen noch Neuenkirchen eine eigenständige A-Jugend im Spielbetrieb stellen können. Der Anfang war nicht leicht, es wurde spät mit der Vorbereitung gestartet; Trainer wechselten, doch am Ende Platz 2 und der Aufstieg in die Bezirksliga. Die Mannschaft des Jahres 2017 ist um den Haupttrainer Michael Böwer die B-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen.

    Nach dem anschließenden Ehrentanz für die geehrten Sportlerinnen und Sportler wurde die Tanzfläche für alle Gäste freigegeben. Die als besonders tanz- und feierwütig einzustufenden Eintrachtler und Gäste ließen sich das nicht zweimal sagen. Mit Unterstützung des sehr gut auflegenden DJ´s wurde unmittelbar und mit voller Wucht die Feier eröffnet. Sein besonderer Dank ging an die Tischtennisabteilung für die Dekoration, Birgit Tepe Rühlander für die Fotografie und die Breakdance Gruppe von Anatolie für die gekonnte Darbietung.

    Weiterlesen
  • Mitgliederversammlung SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2017 Mitgliederversammlung SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2017

    06. FEB 2017

    EINLADUNG zur Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. 2017.

    Am Freitag, den 10. März 2017, findet im Vereinsheim des SV Eintracht Neuenkirchen an der Kolpingstr. 27, 49586 Neuenkirchen, die Mitgliederversammlung des SV Eintracht Neuenkirchen e.V. von 1925 statt. Der Beginn der Versammlung ist um 20.00 Uhr.

    Folgende Punkte (Top) stehen auf der Tagesordnung:

    • Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 
    • Top 2 Verlesung und Genehmigung des Protokolls der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 08. Juni 2016 
    • Top 3 Entgegennahme und Genehmigung der Jahresberichte des Vorstandes, der einzelnen Spartenleiter sowie des Jahresrechnungsabschlusses 
    • Top 4 Entgegennahme des Berichtes der Rechnungsprüfer 
    • Top 5 Entlastung des Vorstandes
    • Top 6 Wahl des Geschäftsführers des stellv. Geschäftsführers und des stellv. Schatzmeisters 
    • Top 7 Ehrungen
    • Top 8 Wünsche und Anregungen bzw. schriftlich eingegangene Anträge der Vereinsmitglieder

    Um rege Beteiligung wird gebeten.

    Der Vorstand

    Neuenkirchen, 06. Februar 2017

    Weiterlesen
  • Eintrachtler feiern rauschende Ballnacht Eintrachtler feiern rauschende Ballnacht

    31. OKT 2016

    Eine rauschende Ballnacht feierten die Sportlerinnen und Sportler der Eintracht im Saal Haarmeyer/Senger. Im festlich geschmückten Saal, wo kein freier Platz mehr zu finden war, begrüßte der erste Vorsitzende Carsten Düweling die zahlreichen Gäste auf das herzlichste. Nach einer kurzen Ansprache ging es gleich mit dem ersten Highlight des Abends los. Die Karateabteilung zeigte den Gästen eine gelungene Kostprobe ihres Könnens. [mehr]

    Weiterlesen